Karl Ludwig Freiherr von Reichenbach (1788-1869). Lithographie von Josef Kriehuber. - © Archiv

Naturwissenschaft

Reichenbachs Spiritismus und Forschergeist5

  • Zum 150. Todestag des Unternehmers und Naturforschers Karl Ludwig Freiherr von Reichenbach.

Stuttgart, Blansko, Wien und Leipzig. Alle genannten Städte haben eines gemeinsam: Sie waren Lebens- und Arbeitsorte eines - im doppelten Sinne des Wortes - merkwürdigen Mannes, der in Stuttgart geboren wurde und fast 81-jährig am 19. Jänner 1869 in Leipzig starb. Reichenbach wird im Nachruf in der Tageszeitung "Die Presse" - idealtypisch für eine... weiter




Nicht immer sind Meteoritenkrater auf der Erde so gut erkennbar wie dieser im US-Staat Arizona. - © adobestock/forcdan

Geologie

Mehr Meteoriteneinschläge

  • Seit 290 Millionen Jahren schlagen mehr Meteoriten und Asteroiden ein als davor.

Wien. (est/apa) Sie sind draußen im All. Und sie könnten der Erde gefährlich werden. Entdeckt wurden bisher etwa eine halbe Million Asteroiden - viele klein, manche aber mit einem Durchmesser von einigen tausend Kilometern. Schlügen sie in der Erde ein, wäre das zerstörerisch. US-Wissenschafter berichten nun... weiter




Weltraum

Dem Himmel gehen die Namen aus9

  • Hießen Sterne, Planeten und Asteroiden früher noch wie Götter, müssen sie sich heute mit Buchstaben und Zahlen begnügen.

Der Jadekaiser beherrschte die Himmel. Er hatte zehn unbändige Söhne, die sich im Übermut in zehn Sonnen verwandelten, die die Erde in sengende Hitze tauchten. Um dem Treiben ein Ende zu setzen, wies er den Bogenschützen Houyi an, den Söhnen eine Lektion zu erteilen. Entsetzt über die Qualen der Menschheit auf einer verbrannten Erde... weiter




Alkohol-Vernichtung unter Polizei-Aufsicht: New York, ca. 1921. - © Getty Images/Buyenlarge

Zeitgeschichte

Dreizehn Jahre Trockenheit – Prohibition in den USA24

  • Ein Rückblick auf ein Experiment, das vor einhundert Jahren grandios scheiterte.

Lincoln, die Hauptstadt des US-amerikanischen Bundesstaates Nebraska, ist alles andere als eine beeindruckende Metropole. Vor hundert Jahren wurde dort aber eine Entscheidung getroffen, die eines der größten sozialpolitischen Experimente der Geschichte in die Wege leitete. Ein Beschluss des Kongresses von Nebraska am 19... weiter




Rosa Luxemburg bei einem Spaziergang in Berlin, 1914. - © ullstein bild/Ed. Frankl

Geschichte

Rosa Luxemburg: "Ich war, ich bin und werde sein"41

  • Zum 100. Todestag der Revolutionärin, die am 15. Jänner 1919 in Berlin erschossen wurde.

Die Diskussion über sie ist nüchterner und historischer geworden. Rosa Luxemburg (1871-1919) hat einst heftig bewegt, ihr Leben und Werk haben provoziert, sehr unterschiedliche Reaktionen ausgelöst, sie wurde gehasst, sie wurde als Galionsfigur genutzt, und sie war eine der bekanntesten und gleichzeitig umstrittensten Gestalten der deutschen und... weiter




Kaiser Maximilian I. (1459-1519). Portrait von Albrecht Dürer. - © Kunsthistorisches Museum Wien

Geschichte

Letzter Ritter, erster Kanonier20

  • Seine Reformen öffneten das Tor zur Neuzeit: Zum 500. Todestag von Kaiser Maximilian I.

Geboren auf der Burg in Wiener Neustadt am 22. März 1459, war Maximilian Sohn von Eleonore Helena von Portugal und Kaiser Friedrich III. Er wurde Vater von Philipp I. "dem Schönen", König von Spanien, und Margarete, Statthalterin der Niederlande. Maximilian war Großvater Karls V., der noch ein Universalreich verkörperte, und Ferdinands I... weiter




- © Alex Bodmann

Erinnerungskunst

Die weiße Kuppel von Prijedor9

  • Eine junge Künstlerin erinnert mit einem ungewöhnlichen Denkmal an ein heute vielfach vergessenes Massaker in Bosnien.

Ein kleines Atelier in Wien-Fünfhaus. Anita Zečić führt den Besucher in die Mitte des Raumes, vorbei an Bilderrahmen und Postern. Eine Staffelei steht auf dem Boden. Alte, hohe Fenster erhellen den Raum. Aus einer Sporttasche nimmt Anita Zečić einen zusammengefalteten Stoff, den sie auf dem Boden des Ateliers ausbreitet... weiter




Hölzerne Berge und Täler, die die imperiale Vergangenheit der Stadt zeigen: Bissspuren der Hofpferde in der Durchfahrtshalle des Leopoldinischen Trakres. - © Archiv Payer

Kulturgeschichte

Typisch Wienerisch5

  • Die Entwicklungsgeschichte traditionsreicher Wienbilder bietet interessante Einblicke in die Identitätsbildung der Donaumetropole.

Die jüngste Diskussion über die Verbannung der Fiaker aus der Wiener Innenstadt hat es einmal mehr verdeutlicht: Was als typisch Wienerisch empfunden wird, scheint nahezu unveränderbar - um nicht zu sagen heilig. Tief verankert im kollektiven Gedächtnis der Stadt, ist daran so gut wie nicht zu rütteln... weiter




Eine Ausgrabungsstätte nahe Pompeji. - © APAweb/AFP,IMPERATO

Archäologie

Neuer spektakulärer Fund bei Pompeji4

  • Die Wissenschafter gruben vermutlich die Reste eines Pferdes aus, es trug wertvolles militärisches Zaumzeug.

Neapel. Archäologen haben nahe der antiken Stadt Pompeji bei Neapel die Überreste eines Rassepferdes ausgegraben. Das Tier habe wertvolles militärisches Zaumzeug getragen, erklärte der Direktor der Ausgrabungsstätte, Massimo Osanna. Das Pferd habe wahrscheinlich einem hochrangigen Militäroffizier, vielleicht einem General gehört... weiter




Der Christbaum als Brennstoff ... - © Archiv Haider

Geschichte

Haifisch als Wiener Festtagsmahl im Jahr 191820

  • Vor 100 Jahren ließen Hunger, Kälte, Mangelwirtschaft und die Spanische Grippe in der Bundeshauptstadt kaum Weihnachtsstimmung aufkommen.

"Heuer gibt’s keine Weihnachten!" An diesem Satz kommt keiner vorbei, der sich im Dezember 1918 in Wien umhört; sei es in der Straßenbahn, beim Greißler oder bei der Bassena. Wer kann den Menschen diese Resignation verdenken, ist doch der schrecklichste aller bisherigen Kriege eben erst zu Ende gegangen... weiter




zurück zu Wissen


20. Januar 1819
20. Januar 1819

Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Ansteckender Krebs gibt Rätsel auf
  2. Morgenkaffee in Not
  3. Interstellarer Gast Oumuamua doch nicht so besonders
  4. Rosa Luxemburg: "Ich war, ich bin und werde sein"
  5. Totale Mondfinsternis am Montag
Meistkommentiert
  1. Die Angst vor dem Wolf
  2. Männer lügen häufiger als Frauen
  3. Dem Himmel gehen die Namen aus
  4. Wettbewerb soll Österreichs Zukunft sichern
  5. Ozeane erwärmen sich schneller als gedacht