Wie zum Beispiel auf dem "Vogelschauplan Wiens" aus der Zeit Maria Theresias: In dem wandgroßen Wiener Stadtplan aus dem Jahr 1778 kann mandank hochauflösender Scans detailgenau in die Straßen Wiens hineinzoomen und eine moderne Straßenansicht von Google Earth eins-zu-eins darüberlegen. - © ÖAW

Kartografie

Kostbare Kartenschätze der ÖAW sind online34

  • Mehr als 380 historische Landkarten aus der "Sammlung Woldan" wurden digitalisiert.

Wien. Auf der neuen Onlineplattform "Sammlung Woldan" sind seit Kurzem über 380 wertvolle historische Landkarten aus den bedeutenden Originalbeständen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften digitalisiert und frei im Web einzusehen. Darunter befinden sich seltene Unikate, wie die Wieder-Woldan-Karte... weiter




Literatur

Die Leuchtkraft des Geistigen3

  • Volker Weidermanns faszinierendes Buch "Träumer".

Es war eine Revolution von Schöngeistern - voller Ideale, aber ohne Masterplan. Die Grauen des Großen Kriegs, die Volksferne der alten Machthaber wiesen in eine dunkle Zukunft. Es bedurfte einer Radikalwende. Sie kam in München, drei Tage vor Ende des Ersten Weltkriegs: In der Nacht zum 8. November 1918 suchte Bayernkönig Ludwig III... weiter




Museumsführer und Kollege: Ein humanoider Roboter erzählt in Steyr über die Arbeitswelt. - © MAW

Ausstellung

Emotionen und Arbeit2

  • Auf das Unsichtbare der Arbeit blickt eine neue Ausstellung im Museum Arbeitswelt in Oberösterreich.

Bei der Arbeit bleibt vieles im Verborgenen. Das was zählt, ist das Produkt. Dabei bedeutet Arbeit weit mehr: Sie stiftet Identität und bestimmt den Tagesablauf, sie kann Stolz machen, aber auch Angst – dass man keine mehr hat, zum Beispiel. Hierbei verunsichert heutzutage vor allem die digitale Technik... weiter




Forscher der Universität Erlangen-Nürnberg um den Althistoriker Boris Dreyer erhoffen sich von dem fast komplett aus Holz bestehenden Boot neue Erkenntnisse über den antiken Schiffsbau und die Einsatzmöglichkeiten innerhalb der römischen Flotte. - © APAweb/dpa, Timm Schamberger

Geschichte

Nachgebautes Römerboot auf Jungfernfahrt in Mittelfranken12

  • Neue Erkenntnisse über den antiken Schiffsbau erhofft.

Erlangen. Die Kopie eines fast 2.000 Jahre alten römischen Bootes ist am Samstag zur Jungfernfahrt durch Mittelfranken gestartet. Nach gut einem Jahr Bauzeit ist das nachgebaute Militärschiff "Fridericiana Alexandrina (Navis)" in Erlangen getauft worden und auf die Premierenfahrt nach Fürth geschickt worden... weiter




Opferschutz, Gewaltprävention: Frauenhäuser erfüllen eine wichtige Aufgabe. - © Verein Wiener Frauenhäuser

Ausstellung

Der lange Kampf für Frauenrechte3

  • Das Wiener Volkskundemuseum widmet sich zurzeit den Wiener Frauenhäusern. Ein guter Anlass zum Rückblick auf historische und juristische Initiativen.

Seit Ende April bietet das Volkskundemuseum im Palais Schönborn in (1080) Wien eine Ausstellung mit dem Titel "Am Anfang war ich sehr verliebt . . ." an. Hier geht es nicht um Romanzen, sondern um die dunkle Seite maskuliner Gewalt, die zur Einrichtung von Zufluchtsstätten für misshandelte Frauen führte... weiter




Zu sehen sei der Abdruck eines auf der linken Seite liegenden Pferdes, das vermutlich bei Rennen eingesetzt wurde, berichteten die Archäologen nach Angaben italienischer Medien. - © APAweb/AP/ANSA, Cesare Abbate

Ausgrabungen

Abdruck eines Pferdes unweit von Pompeji entdeckt6

  • Zu sehen ist der Abdruck eines auf der linken Seite liegenden Pferdes, das vermutlich bei Rennen eingesetzt wurde.

Rom. Der Abdruck eines Rennpferdes in all seiner Größe zählt zu den Funden von Archäologen bei Ausgrabungen im Areal von Civita Giuliana außerhalb des archäologischen Parks von Pompeji. In dem Gelände, in dem zuletzt öfters illegale Ausgrabungen durchgeführt wurden, wurde ein ganzer Stall mit den Resten von Pferden entdeckt... weiter




- © KHM

Handel in der Spätantike

Kassabuch für ägyptische Tiermumie6

  • "Der vergessene Papyrus" aus einem Ibis-Tonkegel ist im Kunsthistorischen Museum zu sehen.

Wien. Er galt im alten Ägypten als Gott des Mondes, der Magie, der Wissenschaft, der Schreiber, der Weisheit und des Kalenders: Der ibisköpfige oder paviangestaltige Thot erhielt hunderttausende Ibismumien als Votivgaben. In eigenen Tonkegeln aufbewahrt, lagen sie aufgestapelt in unterirdischen Friedhofsgalerien... weiter




1848 wurde, auch von der "Wiener Zeitung", über die Ankunft von Karl Marx in Wien berichtet; als Journalist berichtete Marx aber auch selbst. - © P.M. Hoffmann

Medien-Geschichte

Vordenker, Aktivist - und Journalist7

  • Verehrt und verdammt für Schriften, die bis heute so wirksam wie umstritten sind: Vor 200 Jahren wurde Karl Marx in Trier geboren.

Wer und was war Karl Marx? Revolutionär, Querkopf, Vordenker, Aktivist, Prophet und Erlöser - das sind einige der Etiketten, mit denen er charakterisiert wurde und wird. Als Eleanor Marx am 16. März 1883 den Tod ihres Vaters beim Sterberegister in London meldete, ließ sie als Beruf des zwei Tage zuvor Verstorbenen den Begriff "Author" eintragen... weiter




Grabplatte Rudolf von Habsburgs im Dom zu Speyer. - © Bentz

Geschichte

Urvater einer Dynastie5

  • Vor 800 Jahren, am 1. Mai 1218, wurde Rudolf von Habsburg geboren, der Erste aus dem Herrscherhaus auf dem Thron des Heiligen Römischen Reiches. Eine Spurensuche in Speyer - seiner letzten Ruhestätte.

"‚Auf nach Speyer! Auf nach Speyer!‘ / Ruft er, als das Spiel geendet; / ‚Wo so mancher deutsche Held / Liegt begraben, sei’s vollendet!‘". Diese Sätze legt der schwäbische romantische Schriftsteller Justinus Kerner dem König Rudolf von Habsburg, der merkt, dass sein Leben dem Ende zugeht... weiter




"Der heilige Georg steht auf dem Neuen Platz, steht mit der Keule, und erschlägt den Lindwurm nicht." (Ingeborg Bachmann) - © Waldinger

Klagenfurt

Die geschenkte Stadt8

  • 500 Jahre Klagenfurt: Ein Streifzug durch Geschichte und Literatur der mediterranen, von vielen Einflüssen geprägten Landeshauptstadt Kärntens.

Der "letzte Ritter und erste Kanonier",Kaiser Maximilian I., war gerade intensiv mit der heiratspolitischen Einverleibung von Böhmen und Ungarn beschäftigt, als ein verheerender Brand Klagenfurt in Schutt und Asche legte. Das war 1514. Zu jener Zeit begann der Herrscher übrigens damit, auf Reisen stets einen Sarg mitzuführen. . ... weiter




zurück zu Wissen