• vom 14.01.2016, 21:45 Uhr

Geschichte

Update: 14.01.2016, 21:48 Uhr

Paläontologie

Größtes bekanntes Dinosaurier-Skelett in New York zu sehen




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZOnline/APA/dpa

  • "Titanosaurier" war 37 Meter lang und seine Überreste wurden in einem Steinbruch entdeckt.

New York. Das größte bisher bekannte Skelett eines Dinosauriers ist von diesem Freitag an im New Yorker Naturkundemuseum zu sehen. Bis zu seiner offiziellen Benennung durch Paläontologen wurde er wegen seiner Länge von 37 Metern vorläufig "Titanosaurier" (engl.: Titanosaur) getauft, sagte Kurator Mark Norell am Donnerstag.

Die Spezies dürfte vor 100 Millionen Jahren im heutigen Patagonien im Süden Argentiniens gelebt und rund 70 Tonnen gewogen haben - so viel wie 10 afrikanische Elefanten. Gestreckt wäre sein Hals lang genug, um ins Fenster eines fünfstöckigen Gebäudes zu schauen.

Ein Bauer hatte in Patagonien ein Fossil in einem Steinbruch entdeckt. Wegen seiner Länge passt der Titanosaurier nicht vollständig in den Saal des Natural History Museum, stattdessen lugt sein Kopf dem Besucher durch den Eingang entgegen.





1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2016-01-14 21:46:33
Letzte nderung am 2016-01-14 21:48:01



21. April 1818
21. April 1818

Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Israel entstand in Österreich
  2. Genetische Anpassung
  3. Im Prater blühen wieder die Bäume
  4. Troll dich!
  5. Künstlicher Leberfleck als Frühwarnsystem
Meistkommentiert
  1. Plan B mit Nebenwirkungen
  2. Ewiges Leben bleibt ein Hirngespinst
  3. Im Prater blühen wieder die Bäume
  4. Zu viele Schmerzmittel verunreinigen Gewässer
  5. Israel entstand in Österreich



Werbung


Werbung