In Erinnerung an den "Anschluss" ließ das Mauthausen-Komitee Steyr 500 Plakate in der Stadt affichieren. - © Mauthausen Komitee Steyr

Gedenkjahr

Geschwister Scholl wirkten bis nach Österreich4

  • Österreichischer Widerstandskämpfer war einer der letzten, der Kontakt mit dem Mitbegründer der "Weißen Rose" hatte.

Steyr. 1943, vor 75 Jahren, wurden die Mitglieder der Widerstandsgruppe "Weiße Rose" von der NS-Justiz zum Tode verurteilt und durch das Fallbeil hingerichtet. Neue Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass es direkte Verbindungen der Widerstandskämpfer gegen die NS-Diktatur nach Österreich gab: Zum einen tauchten "Weiße Rose"-Flugblätter ab Juni... weiter




Der Einmarsch deutscher Truppen in Feldkirch am 16. März 1938. - © Liechtensteinisches Landesmuseum

Zeitgeschichte

Hakenkreuz über Schloss Vaduz12

  • Der "Anschluss" Österreichs an das Deutsche Reich vor 80 Jahren stürzte auch das benachbarte Fürstentum Liechtenstein in eine tiefe politische Krise.

Das Dröhnen der Stiefel war von weither zu hören, ebenso das Klopfen der Pferdehufe auf dem Kopfsteinpflaster. Hinzu mischte sich Blasmusik. Als die ersten Soldaten am Ende der Straße erschienen, brandete Jubel auf, "Heil!"-Rufe hallten von den Mauern der Neustadt, während die an den Fassaden aufgehängten Hakenkreuzfahnen im Wind flatterten. Der 16... weiter




In der Nacht vom 11. auf den 12. März 1938 wurde Schuschniggs Abschiedsrede von der Titelseite entfernt. Faksimile

Pressegeschichte

Weiße Flecken, finstere Zeiten11

  • Die Nazis stellten die "Wiener Zeitung" bis 1940 schrittweise ein und schanzten die Pflichtveröffentlichungen dem "Völkischen Beobachter" zu.

Es war vielleicht der schwierigste Auftrag, den er in seiner langen Laufbahn als Journalist erhielt: Unter dem Titel "Rückblick und Abschied" hatte Rudolf Holzer, seit der Jahrhundertwende beim Blatt tätig, in der vermeintlich letzten Nummer der "Wiener Zeitung" den Leserinnen und Lesern Lebewohl zu sagen - eine "schmerzliche Ehre"... weiter




- © Peter Jungwirth

Interview

"Hitlers Expansion war eine Flucht nach vorne"24

  • Der Historiker Kurt Bauer über die Vorgeschichte der dunklen Jahre Österreichs, die ambivalente Rolle von Kanzler Schuschnigg und der Kirche - und wie die intensive Beschäftigung mit NS-Gräueln einen belastet.

"Wiener Zeitung": Herr Bauer, Sie haben ein Buch über die "dunklen Jahre" Österreichs in der NS-Zeit geschrieben und kürzlich veröffentlicht. Was war Ihre Motivation, sich mit dieser doch sehr intensiv erforschten Zeit nochmals ausführlich zu beschäftigen? Kurt Bauer: Motiviert hat mich zuerst einmal... weiter




Der vollzogene "Anschluss" zeitigte rasch Folgen, wie etwa die Auswechslung der Landeskennzeichen . . . - © IMAGNO/picturedesk.com

Zeitgeschichte

"Die Stunde ist gekommen"33

  • Im März 1938 marschierten deutsche Truppen in Österreich ein und erzwangen den von vielen bejubelten "Anschluss": Eine Chronik der Ereignisse.

"Als Führer und Kanzler der Deutschen Nation und des Reiches melde ich vor der Geschichte nunmehr den Eintritt meiner Heimat in das Deutsche Reich!" Mit diesen Worten beendete Adolf Hitler am Mittag des 15. März 1938 - einem Dienstag - die "Befreiungskundgebung" auf dem Heldenplatz in Wien vor angeblich 250... weiter




Der Stammbaum zeigt die Verästelungen von 6000 Personen über sieben Generationen hinweg. - © Columbia UniversityVideo

Ahnenforschung

Größter Stammbaum jemals24

  • Forscher zeigen, dass 13 Millionen Menschen miteinander verwandt sind.

Forscher zeigen, dass 13 Millionen Menschen miteinander verwandt sind. weiter




Neandertaler-Malereien in der spanischen Höhle La Pasiega. - © Science/P. Saura

Anthropologie

Älteste Höhlenkünstler14

  • Neue Funde zeigen, dass schon die Neandertaler Zeichen und Formen an ihre Wände malten.

Neue Funde zeigen, dass schon die Neandertaler Zeichen und Formen an ihre Wände malten. weiter




Die Folgen des Prager Fenstersturzes stellen mögliche andere Themen in den Schatten... - © imago/Leemage

Sachbücher

Kanonen aus Papier6

  • Der Buchmarkt konzentriert sich zunehmend auf Kriegsgeschichte.

Wenn die Kanone singt, der Euro in die Kasse springt: Welch ein Jahr des Ablasshandels ist 2018 für den Sachbuchleser! Das Kriegerische ganz vorne mit dabei. Worüber sollte man denn sonst jubiläenhalber schreiben? Darüber, dass hundert Jahre zuvor ein Krieg beendet wurde? Frieden ist fade, das ist die Devise... weiter




"Sicherlich bin ich der älteste Kampfflieger der Welt...": Antoine de Saint-Exupéry - © ullstein bild/Roger-Viollet/Albert Harlingue

Korsika

Von Bastia ins Nirgendwo11

  • Der rätselhafte letzte Flug des Antoine de Saint-Exupéry. Erkundungen auf Korsika.

Dear Mr. Eisenhower. Schon wieder eine dieser unsäglichen Interventionen. Dieser Saint-Exupéry ist hartnäckig. Eigentlich war er ausgemustert, zu alt fürs Cockpit, zu lange draußen aus dem Geschäft. Doch Washington hat ihm via Sondergenehmigung gestattet, wieder zu fliegen. Was aber nicht heißt, dass man ihn nun auch an den Steuerknüppel der... weiter




Gedenktafel am Schlingerhof in Floridsdorf in Wien. - © Peter Gugerell, CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16943261

Februarkämpfe 1934

Die meisten Opfer waren Unbeteiligte13

  • Wie eine wissenschaftliche Studie zeigt, hielten sich die Todesopfer der beiden Kampfparteien ungefähr die Waage.

Wien. Vor 84 Jahren brach der Aufstand der Sozialdemokraten gegen das autoritäre Regime des christlichsozialen Bundeskanzlers Engelbert Dollfuß aus. Für die Sozialdemokraten war der Februar-Aufstand ein letzter Verzweiflungsschlag ohne Aussicht auf Erfolg. Ihr bewaffneter Flügel, der Schutzbund, war bereits kurz nach der Ausschaltung des Parlaments... weiter




zurück zu Wissen



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Frostige Supererde in galaktischer Nachbarschaft entdeckt
  2. Meteoritenkrater auf Grönland entdeckt
  3. Tod durch Selfies
  4. Herzschwäche ein unterschätztes Leiden
  5. "Ein Gegengewicht zu US-Top-Unis"
Meistkommentiert
  1. Materie am Punkt ohne Wiederkehr
  2. Obwohl nicht ansteckend, breitet sich Diabetes aus
  3. Tod durch Selfies
  4. Blindenschrift für die Jackentasche
  5. Kooperation eine Frage der Stimmigkeit