Die Massaker an Armeniern (Bild aus dem Jahr 1915) und die Todesmärsche sind gut dokumentiert. Zahlreiche Länder haben den Genozid anerkannt, darunter Kanada, Russland, Griechenland, Italien, Argentinien, Chile, die Schweiz und die Niederlande.

Türkei

Empörung in der Türkei über französisches Genozid-Gesetz2

  • Senat in Paris billigt Entwurf zu Leugnung des Armenier-Völkermords.

Ankara/Paris. (czar) Dieses Gesetz ist "null und nichtig". Wenn es nach dem türkischen Premier Recep Tayyip Erdogan geht, dann hat ein französischer Entwurf zum Verbot der Leugnung des Völkermords an den Armeniern keine Gültigkeit. Doch hat der Senat in Paris den Vorschlag nun gebilligt, den nur noch Präsident Nicolas Sarkozy unterzeichnen muss... weiter




Das Attentat auf den Präsidenten während einer Theateraufführung. Abb.: Zeitgenössische Darstellung/Wikipedia

Abraham Lincoln

Ein Opfer des Hasses7

  • Vor 150 Jahren wurde Abraham Lincoln von einem politischen Fanatiker erschossen.

Als der Schauspieler John Wilkes Booth sich am 14. April 1865 dem US-Präsidenten Abraham Lincoln von hinten näherte und diesen in seiner Loge des Ford-Theaters von Washington meuchlings erschoss, tötete er eine politische Integrationsfigur. Ohne das Bewusstsein wieder erlangt zu haben, starb tags darauf jener Präsident... weiter




zurück zu Wissen


25. September 1818
25. September 1818

Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Turteltaube im Sinkflug
  2. Ein Aal verblüfft mit Riesenmaul
  3. Sommerzeit unbedenklich
  4. Elektrostimulation bringt Gelähmten zum Gehen
  5. Die richtige Zeit der Blüte
Meistkommentiert
  1. Tauende Böden
  2. Turteltaube im Sinkflug
  3. Ötzi hatte hochentwickelte Krankenfürsorge
  4. Wenn der Computer macht, was er will
  5. Endlose Gier