Der Mensch ist für die globale Erderwärmung verantwortlich. Seit der Industrialisierung vor rund 150 Jahren nimmt die Konzentration von Treibhausgasen in der Atmosphäre stetig zu. - © APAweb / dpa, Patrick Pleul

Klimawandel

Die Erderwärmung ist real und menschengemacht19

  • Es gibt Menschen, die die menschengemachte Erderwärmung leugnen. Doch sie liegen falsch. Drei Fakten, über die sich nicht streiten lässt.

Es wird heiß. Es wird sogar unangenehm heiß. Die Erde erwärmt sich rasant. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Und doch gibt es Zweifler. Mit vermeintlichen Argumenten stellen sie den menschengemachten Klimawandel in Abrede. Doch sie liegen falsch. Drei Fakten, über die sich nicht streiten lässt. 1. Noch nie erwärmte sich die Erde schneller als... weiter




- © TeamDaf - stock.adobe.com

Ökologie

Es grünt so grün8

  • Rasen sind klimaschädlich: Mähen, Düngen und Bewässern beeinflussen die Energiebilanz.

Rasen sind klimaschädlich. Sie sollten durch artenreiche, natürliche Wiesenflächen ersetzt werden, fordern Forscher. weiter




Permafrostböden lassen bei Erwärmung Treibhausgase frei. - © StockAdobe/Gunnar

Klimaerwärmung

Tauende Böden10

  • Das Fenster für das Erreichen der Pariser Klimaziele könnte noch früher zugehen.

Das Fenster für das Erreichen der Pariser Klimaziele könnte noch früher zugehen. weiter




Der "ICESat-2" (Ice, Cloud and Land Elevation Satellite-2) trägt einen Laser, der pro Sekunde 10.000 Impulse zur Oberfläche der Erde schickt. Anhand der Zeitspanne, die es dauert, bis die Impulse zurück zum Satelliten kommen, können Wissenschafter die Höhe von Eisdecken, Gletschern und Vegetation auf der Erde berechnen und Veränderungen beobachten. - © APAweb/AFP/NASA

Vermessung

Klima-Satellit der NASA gestartet

  • Sonde orientiert sich mit Hardware aus Österreich und soll Eisdecke mit Laser messen.

Vandenberg Air Force Base. Ein neuer Klima-Satellit der US-Raumfahrtbehörde NASA soll unter anderem die Eisflächen der Erde mit einem Laser vermessen. Der Satellit "ICESat-2" startete am Samstag mit einer "Delta II"-Rakete von einem Weltraumbahnhof im US-Staat Kalifornien. Die Sonde orientiert sich mit Hardware aus Österreich... weiter




Mittels bestimmter Vorrichtungen schützen die Bewohner Vanuatus gefährdete Korallen. - © Neubauer

Klimawandel

Waldhüter und Korallengärtner5

  • Niemand spürt die Auswirkungen des Klimawandels so sehr wie die Bewohner der Pazifikinseln. Doch statt aufs Ende der Welt zu warten, setzen sie sich zur Wehr, wie Beispiele auf Fidschi und Vanuatu zeigen.

Die dünnen, dunklen Locken sind zerzaust, seine Nase trieft und auf dem T-Shirt zeigen sich die Spuren vom letzten Mittagessen. Der Dreijährige, der an der Hand seiner Großmutter Waita Curuvale hängt, wirkt wie ein ganz typischer Junge. Und doch liegt die Hoffnung von rund 450 Menschen auf seinen schmalen Schultern... weiter




Energie

Rezept für eine grüne Wüste12

  • In der Sahara, wo Staub und Sand regieren, könnten mithilfe von Wind- und Solaranlagen Landschaften erblühen. Denn auch diese verändern das Klima, zeigen Berechnungen.

In der Sahara, wo Staub und Sand regieren, könnten mithilfe von Wind- und Solaranlagen Landschaften erblühen. Denn auch diese verändern das Klima, zeigen Berechnungen. weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Pionierin des Atomzeitalters
  2. Wider das Vergessen
  3. Breakthrough-Preis für österreichische Molekularbiologin
  4. Eine Formel gegen das Aussterben
  5. Die Qual der Wahl
Meistkommentiert
  1. Die Erderwärmung ist real und menschengemacht
  2. Das rätselhafte Ich
  3. Auf das Flutschen kommt es an
  4. Ein Algorithmus für Fantasie
  5. Hubble streikt

Werbung