Medizinethik

Gen-Schere beflügelt Ängste und Hoffnungen4

  • Die EU debattiert die Nutzung von Crispr/Cas 9 in der Landwirtschaft - die medizinische Nutzung wirft ethische Fragen auf.

Washington. (est) Eckige Äpfel, sternförmige Reiskörner, Soja ohne Transfette, plastikfressende Bakterien, frostresistente Bananenbäume und nicht zuletzt Menschen, die keine Erbkrankheiten haben, aber ein Aussehen nach Wunsch: Die Gen-Schere Chrispr/Cas beflügelt die Fantasie. Das macht auch Angst. In den USA landen bereits erste Ergebnisse dieser... weiter




In einem 360 Millilitern grünfarbigem Smoothie stecken 40 Gramm Zucker (zehn Stück Würfelzucker). - © APAweb/dpa/Rolf Vennenbernd

Gesundheit

Nicht mehr als zwölf Stück Würfelzucker pro Tag13

  • VKI testete "Zuckerbomben", das WHO-Limit ist schnell erreicht.

Wien. Die Österreicher essen zu viel, vor allem Süßes. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat sich deshalb als "Zuckerbomben" verdächtige Lebensmittel angesehen. Mehr als zwölf Stück Würfelzucker pro Tag sollten es nicht sein, empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Da liegt man mit einer Halbliterflasche Cola oder einer... weiter




Ein bisschen Dreck stärkt das Immunsystem doch: gesunde T-Zelle. - © NIAID/wiki commons

Krebs bei Kindern

Keimfreie Lebensgefahr9

  • Forscher berichten, dass extrem hygienische Bedingungen im Kleinkindalter die Entstehung von Krebs begünstigen.

London/Wien. (est) Einwandfreie hygienische Standards verbessern die Gesundheit, doch allzu sterile Bedingungen schaden ihr. Diese These stärken britische Forscher mit einem schockierenden Befund: Sie berichten, dass die immer keimfreiere Umgebung unserer modernen Welt für manche Kleinkinder sogar lebensgefährlich sein kann... weiter




Bisher standen Eier im Verdacht, das Cholesterin im menschlichen Körper zu erhöhen. Sie enthalten aber auch wichtige Proteine und Vitamine. - © APAweb / dpa, Martin Gerten

Ernährung

Rehabilitierung der Frühstückseier11

  • Die als Cholesterinbomben verschrienen Eier sind gesünder als bisher gedacht, wie nun eine Lanzeitstudie zeigt.

Peking. Das tägliche Frühstücksei ist einer Studie zufolge deutlich gesünder als bisher von Wissenschaftern angenommen. Der "gemäßigte Konsum von Eiern" sei bei einer Langzeituntersuchung an einer halben Million Chinesen mit einem geringeren Auftreten von Herzerkrankungen verbunden gewesen, heißt es in einer am Dienstag in der Zeitschrift "Heart"... weiter




Gesundheit

Wenn das Becken schwächelt7

  • Inkontinenz ist nach wie vor ein Tabuthema. Oft leiden Patienten jahrelang.

Wien. Ob nach Schwangerschaften oder im fortschreitenden Alter: Der Beckenboden ist in aller Munde. Ihn zu stärken, scheint ein Gebot der Stunde. Über die Auswirkungen einer geschwächten Bindegewebsmuskulatur will aber kaum jemand sprechen. Harnverlust, Stuhlverlust und Verstopfung sind Tabuthemen. Und zwar derart... weiter




Der Forscher Svante Pääbo war anlässlich der Feierlichen Sitzung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien. - © APAweb / dpa/Frank Vinken

Paläontologie

Moderner Mensch ließ Neandertaler und Co aussterben12

  • Sagt der schwedische Paläogenetiker Svante Pääbo bei einem Wien-Besuch im Interview.

Wien. Der Paläogenetiker Svante Pääbo sequenzierte 2009 das Neandertaler-Genom und zeigte, dass Teile davon im Erbgut heutiger Menschen sind. Zudem identifizierte 2010 die vor 40.000 Jahren lebenden Denisova-Menschen anhand von DNA-Resten. Anlässlich eines Vortrags heute, Freitag, bei der Feierlichen Sitzung der Österreichischen Akademie der... weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Nicht mehr als zwölf Stück Würfelzucker pro Tag
  2. Das Leben nach dem Asteroiden
  3. Gen-Schere beflügelt Ängste und Hoffnungen
  4. ÖAW stellt historische Landkarten online
  5. Keimfreie Lebensgefahr
Meistkommentiert
  1. Das Leben nach dem Asteroiden
  2. Rehabilitierung der Frühstückseier
  3. Vor 400 Jahren formulierte Kepler sein drittes Gesetz
  4. Bei Pandemie wäre Vortritt für Junge zu Impfstoff am effektivsten
  5. Moderner Mensch ließ Neandertaler und Co aussterben

Werbung