• vom 07.04.2016, 16:29 Uhr

Mensch


Erbinformation

Reparateur für Brüche im Erbgut identifiziert




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Wien. Kinder bekommen von ihren Eltern ein Mosaik an Erbinformationen, das sich aus zerschnittenen und wieder zusammengeflickten Chromosom-Teilchen zusammensetzt. Wiener Forscher haben nun mit Kollegen einen für die Reparatur wichtigen Eiweißstoff identifiziert, der sicherstellt, dass das genetische Material dabei intakt bleibt.

    Wenn Ei- und Samenzellen entstehen, werden nämlich nicht nur die paarweise vorhandenen Träger der Erbinformation (Chromosomen) neu gemischt, sondern auch Stücke zwischen den entsprechenden Chromosomen-Paaren ausgetauscht. Sowohl für die korrekte Aufteilung als auch den Austausch ist es wichtig, dass "Crossing-over" (Kreuzungspunkte) zwischen den Chromosomen gebildet werden. Dazu wird die DNA an mehreren Stellen aufgebrochen. "Solch ein Schaden wird für gewöhnlich mithilfe der identischen Kopie der DNA, die in der Zelle vorliegt, repariert", erklärt Verena Jantsch von den Max F. Perutz Laboratories der Uni Wien. Diesen Prozess nennt man "homologe Rekombination".


    Instabil durch Mutationen
    Für ein korrektes Reparaturergebnis ist der sogenannte RTR-Komplex notwendig, der sich aus mehreren Eiweißstoffen zusammensetzt. Ist er schadhaft, etwa durch Mutationen, wird das Genom instabil und das Risiko für Krebs und Erbkrankheiten steigt, so die Forscher im Fachblatt "Plos Biology". In einem genetischen Modellsystem haben sie nun gezeigt, dass einer dieser Eiweißstoffe namens RMI für die korrekte Positionierung der Kreuzungspunkte wichtig ist. Auch die Reifung der homologen Rekombination würde offensichtlich von RMI mitgesteuert. Weil Mutationen in RMI zu unerwünschten Verbindungen zwischen Chromosomen und unvollständig reparierten DNA-Brüchen führen, entstehen öfter Abnormalitäten in den Keimzellen, also Sperma- und Eizellen.




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2016-04-07 16:32:06


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Ein Wuff auf den Hypo!
    2. Exotische Schnecken erstmals in Europa nachgewiesen
    3. Ötzis Werkzeuge geben neue Aufschlüsse über seine letzten Lebenstage
    4. Traditionelles Gezwitscher
    5. Essen wichtigster Faktor für Gesundheit
    Meistkommentiert
    1. Austro-Nobelpreise für Pionierleistungen
    2. Der Tod von HIV
    3. Ein Wuff auf den Hypo!
    4. "Sonst schlagen wir die Bonzen tot"
    5. Totale Überwachung


    Werbung