• vom 04.07.2017, 16:17 Uhr

Mensch


Menschheitsgeschichte

Geheimnisvolle Liaisonen der Neandertaler




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (9)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Tübingen/Jena. (dpa) Der Oberschenkelknochen eines Neandertalers wirft neues Licht auf die Ausbreitung der Menschen aus Afrika. Ein Forscherteam hat aus dem Knochen, der auf der Schwäbischen Alb entdeckt wurde, das Erbgut entschlüsselt. Das überraschende Resultat: Moderne Menschen und Neandertaler paarten sich früher als angenommen.

    Wie die Forscher in "Nature Communications" berichten, haben entweder frühe Vertreter des Homo sapiens oder eine eng verwandte, bisher unbekannte Art Afrika bereits vor 300.000 bis 400.000 Jahren verlassen. In Europa haben sie sich mit Neandertalern vermischt, erklärt Erstautor Cosimo Posth vom Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte.


    Auszug aus Afrika
    Nach bisheriger Meinung entstand der moderne Mensch vor 300.000 Jahren in Afrika. Vor 100.000 Jahren verließ er den Kontinent und breitete sich um die Welt aus. Vor 40.000 Jahren erreichte er Europa, wo er sich mit Neandertaler mischte, und die Neandertaler starben aus.

    Das Team entschlüsselte die mitochondriale DNA (mtDNA) aus dem Knochenfund. Diese steckt in den Zellkraftwerken als Anleitung für deren Funktion und wird nur über die Mutter vererbt. Wie sich zeigte, stammt der Knochen von einem Neandertaler, der vor 124.000 Jahren lebte. Zudem zeigt der Erbgut-Vergleich mit modernen Menschen, anderen Neandertalern und Denisova-Menschen, dass die mtDNA-Sequenzen von Urmenschen enthält, die mit dem Homo sapiens eng verwandt waren. Ältere, 430.000 Jahre alte Neandertaler-Knochen aus Spanien enthalten diese Sequenzen noch nicht. Daraus folgert das Team, dass Urmenschen vor 300.000 bis 400.000 Jahren nach Europa gelangten und sich schon damals mit Neandertalern mischten. Bisher entschlüsselte mtDNA aller späteren Neandertalern enthält Urmenschen-DNA aus Afrika.




    1 Leserkommentar




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2017-07-04 16:21:11


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Ein Aal verblüfft mit Riesenmaul
    2. Turteltaube im Sinkflug
    3. Sommerzeit unbedenklich
    4. Die richtige Zeit der Blüte
    5. Alma Mahlers Dichter-Onkel
    Meistkommentiert
    1. Tauende Böden
    2. Ötzi hatte hochentwickelte Krankenfürsorge
    3. Wenn der Computer macht, was er will
    4. Turteltaube im Sinkflug
    5. Singvögel bleiben auch bei voller Schüssel schlank

    Werbung




    Werbung