Medizin

Lunge aus dem Reagenzglas könnte möglich werden

Linz. Eine Lunge aus dem Reagenzglas klingt utopisch. Der aus Tirol stammende Harvard-Professor Harald Ott beschäftigt sich seit zehn Jahren in seinem Labor in Boston mit der Entwicklung biologischer Ersatzorgane als Alternative zu Spenderorganen wie auch etwa der Lunge. "Wir haben ein Verfahren entwickelt, das es möglich macht... weiter




- © privat

Auszeichnung

Breakthrough-Preis für österreichische Molekularbiologin6

Wien. Die aus Österreich stammende Molekularbiologin Angelika Amon (51) vom Howard Hughes Medical Institute des Massachusetts Institute of Technology in Cambridge im US-Staat Massachusetts erhält einen von vier Breakthrough-Preisen für Lebenswissenschaften. Mit einem Preisgeld von drei Millionen Dollar (2... weiter




- © adobestock/haywire media

Kosmos Gehirn

Ein Algorithmus für Fantasie16

  • Warum Gehirn und Computer äußerst unterschiedliche Dinge können.

Wien. Das menschliche Gehirn ist eines der komplexesten Gebilde im Universum. Auf kleinstem Raum verbinden sich 86 Milliarden Nervenzellen zu unzähligen Netzwerken, die Sinnesreize bewusst machen, sie einordnen und abspeichern und dabei noch alle Köperfunktionen steuern. Wegen seiner enormen Leistungsfähigkeit wird unser Denkorgan immer wieder mit... weiter




- © TeamDaf - stock.adobe.com

Ökologie

Es grünt so grün8

  • Rasen sind klimaschädlich: Mähen, Düngen und Bewässern beeinflussen die Energiebilanz.

Rasen sind klimaschädlich. Sie sollten durch artenreiche, natürliche Wiesenflächen ersetzt werden, fordern Forscher. weiter




- © primipil - stock.adobe.com

Kosmos Gehirn

Das rätselhafte Ich21

  • Bewusstsein ist die Aktivität von Milliarden von Netzwerken im Gehirn, deren Zusammenspiel ungeklärt ist.

Familie und Freunde treffen sich in einem Landrestaurant zum Mittagessen, man hat sich länger nicht gesehen. Die Freundin der Mutter ist älter geworden, aber immer noch eine äußerst fesche Person. Auch heute hält ihr eine Brille die Haare hinter die Ohren. Die Mutter trägt ihre korallenfarbene Bluse, die ihr Gesicht strahlen lässt... weiter




- © pathdoc/stock.adobe.com

Soziologe

Jeder Mensch kennt rund 5000 Gesichter3

  • Warum uns manche Menschen bekannt vorkommen, obwohl wir sie gar nicht kennen.

York. (dpa) Warum kommen uns manche Menschen bekannt vor, obwohl wir vermeinen, sie noch nie gesehen zu haben? Weil wir uns mehr Gesuchter merken, als uns bewusst ist. Jeder Mensch kennt 5000 Gesichter anderer Menschen: Auf diesen Schätzwert kommen britische Forscher. Dabei gibt es Unterschiede: Die Spanne reicht von etwa 1000 bis 10... weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Republik für ein paar Stunden
  2. Kennedys sorgsam gepflegter Mythos
  3. Die Waffenkammer leert sich
  4. Die ISS wird 20 Jahre alt
  5. Tod durch Selfies
Meistkommentiert
  1. Update für das Kilogramm
  2. Herzschwäche ein unterschätztes Leiden
  3. Besser dicker, als Raucher
  4. Kooperation eine Frage der Stimmigkeit
  5. Die Waffenkammer leert sich

Werbung