Luftverschmutzung würde überbewertet, sagen einige Ärzte aus Deutschland. - © APAweb/dpa, Jan Woitas

Gesundheit

Feinstaub: Ärzte bezweifeln Nutzen von Grenzwerten5

Bonn. Es ist, als würden sie plötzlich sagen: Rauchen ist doch gesund. Mehr als 100 deutsche Lungenspezialisten bezweifeln den gesundheitlichen Nutzen der Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide. Sie sehen nach eigenen Angaben keine wissenschaftliche Begründung, die die geltenden Werte rechtfertigen würden... weiter




Der Zeitpunkt, an dem der Klimawandel unumkehrbar wird, kommt in großen Schritten. - © J.Green/Columbia

Klimawandel

Der Klimawandel ist bald unumkehrbar7

  • Forscher belegen erstmals Zusammenhang von Klimawandel, Konflikten und Flüchtlingsbewegungen

New York/Wien. (gral/apa) "Mit dem Klimawandel befinden wir uns in großen Schwierigkeiten", hatte UN-Generalsekretär António Guterres erst im Dezember zur Eröffnung der Klimakonferenz im polnischen Kattowitz betont. Und tatsächlich scheint die Lage besorgniserregend zu sein. 2018 kam es zu einem Rekordhoch... weiter




Weltraummüll in der Umlaufbahn über dem Äquator. - © ESA

Raumfahrt

Weltraumschrott bedroht Satelliten3

  • ESA-Forscher beraten, wie Gefahren aus dem All abgewehrt werden können.

Darmstadt. (gral/apa) Rund 1500 bis 1600 Satelliten umkreisen zurzeit die Erde in ihrer Umlaufbahn. Schon in den nächsten Jahren dürften weitere hinzukommen. Die Experten sprechen dabei von "mehreren tausend Objekten". Die globale Internetstruktur macht dies nötig. Doch mit zunehmender Dichte steige die Gefahr von Kollisionen... weiter




- © adobestock/jpgon

Wissenschaft und Diktatur

Forschung um jeden Preis9

  • China peilt Technologieführerschaft im Schnelldurchlauf an. Doch wie passt Spitzenforschung mit Diktatur zusammen?

He Jiankui war ein Paradeforscher im Reich der Mitte. Der Sohn eines Reisbauern absolvierte das Studium der Biophysik an der Universität für Wissenschaft und Technologie in der ostchinesischen Stadt Hefei. Danach ging er an die ebenso renommierten US-Hochschulen Rice und Stanford. Über Pekings Rückholprogramm "1000 Talente" bekam er eine Stelle an... weiter




- © whitehoune - stock.adobe.com

Gesundheit

Alzheimer im Blut erkennbar65

  • Schon 16 Jahre, bevor Symptome auftreten, finden sich auffällige Veränderungen.

Schon 16 Jahre, bevor Symptome auftreten, finden sich auffällige Veränderungen. weiter




Justiz soll He Jiankui zur Rechenschaft ziehen. - © afp/Anthony Wallace

Gen-Experimente

China: Gen-Experimente an Babys illegal5

  • Laut Ermittlungen schuf chinesischer Forscher weiteres genverändertes Baby.

Peking. (dpa/afp) He Jiankui, der nach der Geburt der ersten genveränderten Menschenbabys weltweit in die Schlagzeilen geratene chinesische Wissenschafter, hat offenbar ein weiteres genetisch verändertes Baby kreiert. Nach Ermittlungen einer chinesischen Provinzregierung wurde eine zweite Frau durch einen Eingriff von He schwanger... weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Riesenbiene in Indonesien wiederenteckt
  2. Neu entdeckter Pflanzenstoff wirkt lebensverlängernd
  3. Genom des Weißen Hai entschlüsselt
  4. Israel schießt erstmals Sonde zum Mond
  5. Fledermausviren als Gefahr
Meistkommentiert
  1. Das blutige Desaster vom 12. Februar 1934
  2. Das digitale Kleinkind
  3. Frauen in Wissenschaft unterrepräsentiert
  4. Umprogrammierte Zellen mildern Diabetes Typ 1
  5. Genom des Weißen Hai entschlüsselt

Werbung