• vom 25.03.2016, 21:41 Uhr

Natur

Update: 25.03.2016, 21:46 Uhr

Umweltschutz

Grünes Licht für massives Baumfällen in Europas letztem Urwald




  • Artikel
  • Kommentare (3)
  • Lesenswert (19)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZOnline, APA, AFP

  • Polnische Regierung erlaubt Eingriffe in den Wald von Bialowieza.

Warschau. Ungeachtet des Widerstands von Umweltschützern hat die polnische Regierung grünes Licht dafür gegeben, dass in Europas letztem Urwald massiv Bäume gefällt werden können. Umweltminister Jan Szyszko begründete die Entscheidung am Freitag damit, dass so die Verbreitung eines schädlichen Borkenkäfers im Wald von Bialowieza gestoppt werden solle.

Er versicherte zugleich, dass der von der Unesco geschützte Teil des Waldes nicht betroffen sein werde.

Nach den von der Regierung genehmigten Plänen sollen im Wald von Bialowieza im Zeitraum von zehn Jahren mehr als 180.000 Kubikmeter Holz geschlagen werden. Das sind deutlich mehr als die bisher geplanten 40.000 Kubikmeter. Gegen die Regierungspläne hatte unter anderem die Umweltschutzorganisation Greenpeace mobil gemacht.

Der Wald von Bialowieza gilt als Europas letzter Urwald. Er erstreckt sich über 150.000 Hektar entlang der Grenze zwischen Polen und Weißrussland. Ein Teil der Wälder sind Schutzgebiet und zählen zum Weltnaturerbe der UN-Wissenschafts- und Kulturorganisation Unesco.

Im gesamten Wald sind 20.000 Spezies zu Hause, darunter 250 Vogelarten und 62 Säugetiere - wie zum Beispiel Europas größter Säuger, der Wisent. Auch Europas größte Bäume, die 50 Meter hoch sind, stehen in Bialowieza.





Schlagwörter

Umweltschutz, Polen, Bialowieza

3 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2016-03-25 21:44:41
Letzte Änderung am 2016-03-25 21:46:22


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Kennedys sorgsam gepflegter Mythos
  2. Republik für ein paar Stunden
  3. Besser dicker, als Raucher
  4. Die Waffenkammer leert sich
  5. Tod durch Selfies
Meistkommentiert
  1. Update für das Kilogramm
  2. Herzschwäche ein unterschätztes Leiden
  3. Besser dicker, als Raucher
  4. Kooperation eine Frage der Stimmigkeit
  5. Die Waffenkammer leert sich

Werbung





Werbung