• vom 08.02.2018, 20:00 Uhr

Natur


Umweltverschmutzung

Verschmutzte Umwelt macht Falken krank




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Wien. An sich ist der Turmfalke, Wiens häufigster Greifvogel, an seinen städtischen Lebensraum angepasst. Im Frühling kommen die Tiere in die Innenstadt, um ihre Nistplätze zu beziehen. Die rotbraunen, taubengroßen Greifvögel werden jedoch in ihren Brutnischen von Parasiten heimgesucht - etwa hat es die Falkenlausfliege auf frisch geschlüpfte Küken abgesehen. Ein Forschungsteam berichtet im Fachmagazin "Plos One", dass das Problem in Stadtzentren am größten ist und dass eine blassere Färbung der Vögel auf eine stärkere Belastung durch Umweltverschmutzung, Lärm und Chemikalien hinweist.

    Blasseres Gefieder
    Zuvor konnten Petra Sumasgutner und ihre Kollegen von der Universität Wien und dem Naturhistorischem Museum belegen, dass das Nahrungsangebot für die Falken vom Zentrum zu den Außengrenzen variiert. Während am Stadtrand Kleinsäuger, wie Wühlmäuse, die Hauptbeute darstellen, jagen innerstädtische Turmfalken auch Kleinvögel, Insekten und Reptilien. Diese Beutetiere variieren im Nährstoffgehalt und Carotinoiden. Carotinoide sind gelb-orange Pigmente, die eine antioxidante und stimulierende Wirkung auf das Immunsystem haben.


    Mit Hilfe eines Photospektrometers haben die Forschenden die durch Carotinoide gefärbte Haut der Turmfalken gemessen und die Kondition und Infektionsintensität mit der Falkenlausfliege Carnus hemapterus untersucht. "Wir haben herausgefunden, dass Nestlinge in der Innenstadt blasser gefärbt sind als jene in ländlicheren Gebieten am Stadtrand", erklärt Sumasgutner.

    Dies könne darauf hinweisen, dass die Tiere stark durch urbane Stressoren beeinflusst sind. Die Carotinoid-Depots der Vögel werden in diesem Fall nicht in der Haut abgelagert, sondern müssen eher für das Immunsystem aufgewendet werden, um die Parasiten abzuwehren.




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-02-08 16:35:22


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Sensationsfund in Sakkara
    2. Geheime Verständigung
    3. Der doppelte Aufbruch
    4. Die Suche der Süchtigen
    5. Wirkung von Medizinalhanf vielfach nicht ausreichend belegt
    Meistkommentiert
    1. Sand gibt es nicht wie Sand am Meer
    2. Wie uns Fast-Food depressiv macht
    3. Böse Tiere
    4. Das goldene Alter der Böden
    5. Weltweite Hitzerekorde

    Werbung





    Werbung