• vom 29.06.2018, 09:55 Uhr

Natur

Update: 29.06.2018, 10:03 Uhr

Cabrera

Weißer Hai vor Baleareninsel beobachtet




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Spanische Forscher sichteten erstmals seit Jahrzehnten in dieser Region einen Weißen Hai.

Das Exemplar ist laut den Forschern rund fünf Meter lang. - © Alnitak, Beat vNi

Das Exemplar ist laut den Forschern rund fünf Meter lang. © Alnitak, Beat vNi

Las Palmas. In der Nähe der Baleareninsel Cabrera ist am Donnerstag nach Angaben von Meeresbiologen ein Weißer Hai gesichtet worden - zum ersten Mal seit Jahrzehnten in dieser Region des Mittelmeers. Dies teilte das spanische Meeresforschungszentrum Alnitak unter Leitung des Biologen Ricardo Sagarminaga van Buiten auf seiner Facebook-Seite mit.

Die Tierschützer sind derzeit auf einer wissenschaftlichen Expedition nahe der Balearen. "In den vergangenen Jahren gab es mögliche Sichtungen, die nicht bestätigt wurden, und verschiedene Gerüchte, aber dies ist die erste wissenschaftliche Bestätigung für die Präsenz eines Weißen Haies in spanischen Gewässern seit mindestens 30 Jahren", hieß es. Das mächtige Tier sei von zehn Besatzungsmitgliedern aus fünf Ländern gesehen, fotografiert und gefilmt worden.

Die Zeitung "Diario de Mallorca" sprach von einer "historischen Sichtung". Cabrera ist eine der kleineren Balearen-Inseln. Sie ist nur knapp 16 Quadratkilometer groß und liegt südlich von Mallorca. Von dort fahren auch Ausflugsboote nach Cabrera.





Schlagwörter

Cabrera, Balearen, Weißer Hai

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-06-29 09:55:55
Letzte Änderung am 2018-06-29 10:03:48


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Wissenschaft bietet Gegenbewegung zum Nationalismus"
  2. Wieder auf Augenhöhe
  3. Auszeichnungen für österreichische Wissenschafter in den USA
  4. Woher die Impfskepsis kommt
  5. Komet Wirtanen im Anflug
Meistkommentiert
  1. Harte Debatte um Globuli
  2. Woher die Impfskepsis kommt
  3. EU sucht Grundsatzeinigung zu Forschungsprogramm
  4. "Gen-Schere am Embryo bringt keinen Nutzen"
  5. Google im Taschenbuchformat

Werbung





Werbung