Jane Goodall hat entdeckt, dass Schimpansen Gefühle und Persönlichkeiten haben. - © Bernhard Eder

Jane Goodall in Wien

"Ein materialistischer Alptraum"41

  • "Wir befinden uns inmitten des sechsten großen Massensterbens", warnt Jane Goodall, Pionierin der Verhaltensforschung.

Wien. "Mit Jane Goodall zusammen zu sein ist wie mit Mahatma Ghandi spazieren zu gehen", schrieb einmal der "Boston Globe". Die wunderschöne Metapher der US-Tageszeitung kommt nicht von ungefähr. Dame Jane Goodall vermittelt ernsthafte Zugehörigkeit zu ihrem Anliegen, bei herzlichem Humor, Demut, Bescheidenheit... weiter




Astronomie

Die Wiege des Sonnensystems2

  • Astronomen weisen Eiskometen rund um einen sonnenähnlichen Stern nach.

Astronomen weisen Eiskometen rund um einen sonnenähnlichen Stern nach. weiter




Wald

Wie Bäume schlafen4

  • Laserscans untersuchen Birken in Finnland und Österreich.

Wien. Der Tag-Nacht-Rhythmus von Pflanzen ist schon lange bekannt. Schon Charles Darwin beschrieb 1880 im Buch "The Power of Movement in Plants" Bewegungen von Blättern als Schlaf. Ein internationales Forscherteam mit österreichischer Beteiligung berichtet nun im Fachjournal "Frontiers in Plant Science" über den "Schlaf" von Bäumen... weiter




Weltraumwetter

Magnetfeld unter der Lupe11

  • Eine Nasa-Mission erspähte erstmals die Interaktion zwischen Erd- und Sonnenmagnetosphäre.

Eine Nasa-Mission erspähte erstmals die Interaktion zwischen Erd- und Sonnenmagnetosphäre. weiter




Umwelt

Dem Weg von Nanomaterialien auf der Spur4

St. Gallen. Nanomaterialen sind in Konsumgütern wie etwa Kosmetika allgegenwärtig. Ein von Schweizer Forschern entwickeltes Computermodell zeichnet nun nach, wie viele dieser Stoffe in die Luft, in den Boden oder ins Wasser gelangen. So werden etwa Kohlenstoffnanoröhrchen in Verbundstoffe integriert und sind etwa in Tennisschlägern oder... weiter




Pflanzenstoffe

Was Soja, Klee und Co bewirken1

  • Bei Wechselbeschwerden kommen immer häufiger Pflanzenstoffe zum Einsatz.

Wien. Eine Pauschalverurteilung von pflanzlichen Präparaten durch ein heimisches Testmagazin nahmen Vertreter des Instituts für Pharmakognosie sowie Mediziner am Donnerstag zum Anlass, um den Einsatz pflanzlicher Präparate zu rechtfertigen. Viele Substanzen gegen Wechselbeschwerden waren darin als "wenig geeignet" eingestuft worden... weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Alzheimer im Blut erkennbar
  2. Ansteckender Krebs gibt Rätsel auf
  3. Klare Sicht auf totale Mondfinsternis
  4. China: Gen-Experimente an Babys illegal
  5. Die Angst vor dem Wolf
Meistkommentiert
  1. Die Angst vor dem Wolf
  2. Männer lügen häufiger als Frauen
  3. Alzheimer im Blut erkennbar
  4. Dem Himmel gehen die Namen aus
  5. Wettbewerb soll Österreichs Zukunft sichern

Werbung