Nobelpreis

Darwin im Labor4

  • Der Nobelpreis für Chemie zeichnet die Forschungen zu Enzymen und Antikörpern aus.

Stockholm/Wien. Die Evolution zum Vorbild nehmen, um sie im Labor zu beschleunigen. Diesen Weg sind die drei Molekularbiologen Frances H. Arnold (USA), Gregory P. Winter (Großbritannien) und George P. Smith (USA) in ihren Forschungen der letzten Jahre gegangen. Für die Ergebnisse ihrer Arbeiten wurden sie am Mittwoch mit dem Nobelpreis für Chemie... weiter




US-Forscher Arthur Ashkin, die kanadische Forscherin Donna Strickland und der französische Wissenschafter Gerard Mourou teilen sich den Physik-Nobelpreis. - © APAweb, Reuters, Brendan McDermid, Charles Platiau, afp

Physik-Nobelpreis 2018

Gegenstände mit Licht bewegen5

  • Optische Pinzette und Laser-Kamera: Nobelpreis für Physik 2018 für Entwicklungen in der Laser-Technologie.

Stockholm/Wien. Der Nobelpreis für Physik geht heuer zur einen Hälfte an den US-Forscher Arthur Ashkin und zur anderen Hälfte an die kanadische Forscherin Donna Strickland und den französischen Wissenschafter Gerard Mourou für bahnbrechende Entwicklungen in der Laser-Physik. Das gab die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Dienstag... weiter




- © ÖWF/kaliauer

Raumfahrt

Neuer Testanzug aus Österreich für Mars-Spaziergänge2

Wien. Das Österreichische Weltraum Forum entwickelt einen neuen Raumanzug für Analog-Astronauten (Foto), um auf der Erde unter Mars-ähnlichen Bedingungen Tests für Missionen zum Roten Planeten durchzuführen. Der Prototyp soll bei einer Mars-Simulation 2020 zum Einsatz kommen. Der bisherige Raumanzug-Simulator "Aouda" sei in den vergangenen zehn... weiter




Das Auge des Bösen: HAL, der Bordcomputer aus dem Film "2001: Odyssee im Weltraum", legt plötzlich neurotisches Verhalten an den Tag und tötet Besatzungsmitglieder. Doch nicht nur im Film reagieren Computer auf unerwartete Weise. - © Metro-Goldwyn-Mayer

Computer

Wenn der Computer macht, was er will11

  • Ein neues Forschungsfeld untersucht das Verhalten von Maschinen.

Wien. Denkwürdige Szenen aus Stanley Kubricks Film "2001: Odyssee im Weltraum": Der Bordcomputer HAL handelt plötzlich eigenmächtig. Er tötet Besatzungsmitglieder und zeigt Angst, weil die Mannschaft ihn nach und nach abschaltet. In der Realität ist die Künstliche Intelligenz noch nicht so weit. Doch Experten stoßen immer wieder auf Effekte... weiter




- © Matej Karasek

Roboter

Fliegender Holländer1

  • Niederländische Forscher kreierten einen neuartigen Insektenroboter zur Erforschung des Tierflugs.

Niederländische Forscher kreierten einen neuartigen Insektenroboter zur Erforschung des Tierflugs. weiter




Medizin

Maschinen bei Koma-Diagnose besser als Ärzte4

Wien/Peking. (sz) Künstliche Intelligenz kann schon jetzt zum Teil präzisere Diagnosen erstellen als mancher Arzt. Einen weiteren Schritt haben nun chinesische Forscher gemacht. Sie haben eine künstliche Intelligenz entwickelt, welche die Wahrscheinlichkeit für das Aufwachen von Komapatienten berechnet... weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Parkverbot-Zonen für Leih-Scooter
  2. Der erste Schnee
  3. ÖVP gegen neue Widmungskategorie geförderter Wohnbau
  4. "Ich bin ein Einzelkämpfer"
  5. Die Gras-Greißler
Meistkommentiert
  1. Wien soll 2027 Zwei-Millionen-Stadt werden
  2. Shoah-Gedenkmauer fix
  3. Nichts zu machen?
  4. Jetzt schon vorweihnachtlich
  5. Das große Teilen auf der Straße

Werbung