• vom 13.07.2015, 10:18 Uhr

Digital-News

Update: 13.07.2015, 10:27 Uhr

Comic-Con

Selfie mit Superhelden




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Stan Lee und 20 Stars posierten für US-Comedian Chris Hardwick.

Ein Selfie mit Stan Lee und Superhelden-Darstellern.

Ein Selfie mit Stan Lee und Superhelden-Darstellern.© Instagram, Chris Hardwick Ein Selfie mit Stan Lee und Superhelden-Darstellern.© Instagram, Chris Hardwick

San Diego. Wie viele Superhelden passen auf ein Selfie? US-Comedian Chris Hardwick hat die Frage am Sonntag auf seiner Instagram-Seite beantwortet und damit die Netzgemeinde begeistert. Der 43-Jährige versammelte auf der Comic-Con-Messe in San Diego Schauspieler aus Superhelden-Filmen wie "Wolverine", "X-Men" und "Fantastic Four" und schoss davon auf der Bühne ein Selfie.

Darauf zu sehen sind mehr als 20 Stars, darunter Channing Tatum, Hugh Jackman, Jennifer Lawrence, Ryan Reynolds, Michael Fassbender und James McAvoy. Auch Kult-Comic-Autor Stan Lee (92) ließ es sich nicht nehmen, für den Superhelden-Schnappschuss auf die Bühne zu kommen.


"Das ist zu viel für mich. Ich implodiere", schrieb ein Fan zu dem Foto. Andere machten sich über die Bildqualität lustig, die alles andere als super ist. "Wurde das Foto mit einem Toaster geschossen?". Das unscharfe Selfie hatte bis Montag früh rund 43.000 Likes.




Schlagwörter

Comic-Con, Marvel, Superhelden

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2015-07-13 10:21:01
Letzte Änderung am 2015-07-13 10:27:46


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Lena Meyer-Landrut prangerte Mobbing im Netz an
  2. Tod durch Selfies
  3. Porno Nationale
  4. Wenn das Taxi ohne Lenker kommt
  5. Regierung will "digitales Vermummungsverbot"
Meistkommentiert
  1. Regierung will "digitales Vermummungsverbot"
  2. Stillstand bei der Digitalsteuer
  3. Tod durch Selfies
  4. Die Rückkehr des Walkie-Talkies
  5. Porno Nationale

Werbung




Werbung