• vom 25.09.2017, 00:00 Uhr

Digital-News

Update: 25.09.2017, 00:02 Uhr

Deutschland

"Ich bin #87Prozent"




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (6)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, AFP

  • Twitter-Hashtag nach AfD-Erfolg in den Trends

Berlin. Nach dem Erfolg der rechtspopulistischen AfD bei der deutschen Bundestagswahl haben sich im Onlinedienst Twitter zahlreiche Nutzer gegen die rechtspopulistische Partei solidarisiert. Unter dem Hashtag #87Prozent suchten am Sonntagabend zahlreiche Twitternutzer den Schulterschluss gegen die AfD, die mit rund 13 Prozent der Stimmen in den neuen Bundestag einzieht.

"Ich bin #87Prozent und wünsche mir eine harte Kante gegen Rassisten und Fremdenfeinde im Parlament", schrieb ein Nutzer. Nachdem unter anderem das Portal "Zeit Online" über seinen Twitter-Account dazu aufrief, unter dem Hashtag mitzutwittern, kletterte #87Prozent die Trendlisten des Kurzbotschaftendiensts hinauf. "Ich bin #87Prozent und hoffe, dass dieses Land nicht denselben Fehler macht wie vor 70 Jahren", war unter anderem zu lesen. "Ich bin #87Prozent und wünsche mir Deutschland als Land der Denker und nicht der Jäger", schrieb ein weiterer Nutzer.

Allerdings gab es auch Stimmen, die davor warnten, die AfD-Wähler auf diese Weise auszugrenzen. "Ich bin #87Prozent und möchte weder Extremismus verharmlosen, noch die AfD anfeinden", schrieb ein Nutzer. "Wir müssen deren Wähler überzeugen".





Schlagwörter

Deutschland

1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-09-25 00:01:52
Letzte Änderung am 2017-09-25 00:02:34


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Regierung will "digitales Vermummungsverbot"
  2. Tod durch Selfies
  3. Porno Nationale
  4. Twitteria im Geburtstagsrausch
  5. Die Rückkehr des Walkie-Talkies
Meistkommentiert
  1. Regierung will "digitales Vermummungsverbot"
  2. Tod durch Selfies
  3. Stillstand bei der Digitalsteuer
  4. Porno Nationale
  5. Die Rückkehr des Walkie-Talkies

Werbung




Werbung