• vom 27.08.2018, 15:00 Uhr

Digital-News

Update: 27.08.2018, 15:03 Uhr

Smartphone

Apple bringt neue iPhones in drei Größen heraus




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Alle Modelle werden im Design des aktuellen Top-Modells X sein.

Das iPhone X blieb dem Konzern zufolge bis ins vergangene Quartal hineindas bestverkaufte Modell. Inzwischen brachten diverse Rivalen von Samsung bis Huawei ähnliche Geräte in dieser Preisklasse heraus. - © APAweb/REUTERS, Issei Kato

Das iPhone X blieb dem Konzern zufolge bis ins vergangene Quartal hineindas bestverkaufte Modell. Inzwischen brachten diverse Rivalen von Samsung bis Huawei ähnliche Geräte in dieser Preisklasse heraus. © APAweb/REUTERS, Issei Kato

Cupertino. Apple will laut einem Medienbericht für alle Preisklassen seiner nächsten iPhone-Generation das Design des aktuellen Top-Modells X übernehmen. Der Konzern wolle in das Weihnachtsgeschäft mit Telefonen in drei unterschiedlichen Bildschirmgrößen gehen, schrieb der Finanzdienst Bloomberg am Montag unter Berufung auf informierte Personen.

Das günstigere Modell solle ein 6,1 Zoll (15,5 cm) großes Display bekommen. Im Gegensatz zum über 1.000 Euro teuren iPhone X solle es einen LCD-Bildschirm statt der kontrastreicheren OLED-Technologie haben - und der Rahmen werde aus Aluminium statt Edelstahl sein.

Es geht noch größer

Neben einer Auffrischung des iPhone X mit seinem 5,8-Zoll-Display werde es auch eine größere Version mit einer Diagonale von rund 6,5 Zoll (16,5 cm) geben, hieß es weiter. Die mit dem iPhone X eingeführte Gesichtserkennung FaceID werde nun in allen Modellen den Fingerabdruck-Sensor ersetzen. Die Informationen decken sich mit den Prognosen des angesehenen Branchenanalysten Ming-Chi Kuo.

Apple war es mit dem iPhone X trotz anfänglicher Zweifel von Branchenbeobachtern gelungen, die noch einmal deutlich höhere Preismarke von 1.000 Dollar bzw. Euro zu etablieren. Das iPhone X blieb dem Konzern zufolge bis ins vergangene Quartal hinein das bestverkaufte Modell. Inzwischen brachten diverse Rivalen von Samsung bis Huawei ähnliche Geräte in dieser Preisklasse heraus.

Außer den iPhones habe Apple auch neue Modelle für der Computeruhr Apple Watch, der hochpreisigen iPad-Pro-Tablets sowie der drahtlosen AirPods-Ohrhörer für den Marktstart in diesem Jahr vorbereitet, schrieb Bloomberg weiter. Mit der Präsentation der neuen iPhones wird - wie in vergangenen Jahren - für Mitte September gerechnet.





Schlagwörter

Smartphone, Apple, iPhone X

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-08-27 15:02:16
Letzte Änderung am 2018-08-27 15:03:29


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Bitcoin fällt auf tiefsten Stand seit einem Jahr
  2. Freier Markt versagt bei Datenschutz
  3. Weihnachtsspot mit Elton John rührt viele Internet-Nutzer
  4. "Smartphone-Nacken" und "SMS-Daumen" als Gesundheitsproblem
  5. Finanzministerium warnt wieder vor Internetbetrügern
Meistkommentiert
  1. Regierung will "digitales Vermummungsverbot"
  2. Kampagne gegen Kritiker
  3. Stillstand bei der Digitalsteuer
  4. Tod durch Selfies
  5. Wenn das Taxi ohne Lenker kommt

Werbung




Werbung