Digital-News

RSS abonnieren
Bill McDermott - © SAP Press

SAP

Die Cloud macht den Umsatz6

  • McDermott kündigt Wechsel von Oracle zu Hana ein.

Europas größter Softwarekonzern SAP wird heuer erstmals mehr Umsatz mit Mietsoftware aus der Cloud als mit traditionellen Software-Lizenzen machen. Das sagte der Chef von SAP, Bill McDermott, in einem Interview mit dem Portal The Information. "Viele Leute dachten nicht, dass SAP ein Marktführer in der Cloud sein könne und gingen davon aus... weiter




USA

Mitarbeiter klagen Tinder1

  • Vorwurf der Kursmanipulation wird erhoben.

Da haben einige in die falsche Richtung gewischt.  Eine Gruppe von Tinder-Mitarbeitern fühlt sich von der Muttergesellschaft der populären Dating-App betrogen und will vor Gericht Schadenersatz in Höhe von mindestens zwei Milliarden Dollar (1,75 Mrd. Euro) erstreiten. Die zehn Kläger, Mitgründer und andere Angestellte der Startphase... weiter




Noch mehr Plus erwarten die Analysten von Apple-Boss Tim Cook. - © afp/Edelson

Technologie

Digitale Monokulturen6

  • Apples Börsenwert von einer Billion Dollar macht die gefährliche Dominanz einer Handvoll Unternehmen deutlich.

San Francisco/Wien. Apple, das sei doch ein Investmentfonds mit angeschlossener Innovationsmaschine, witzelte Martin Wolf, Doyen der "Financial Times". Tatsächlich hat das Unternehmen mehr als eine Viertelmilliarde Dollar in Anleihen gesteckt. Alleine im zweiten Quartal dieses Jahres stieg der Gewinn um 32 Prozent auf 11,5 Milliarden Dollar (9... weiter




Beispiel von verdächtigen Internet-Konten. Diese Auswahl hat Facebook den Medien zur Verfügung gestellt. - © AP

Soziale Medien

Facebook bekämpft die russische "Trollfabrik"3

  • Das US-Unternehmen hat mehr als 30 Nutzerkonten wegen "koordinierter" Kampagne geschlossen.

Menlo Park. Facebook hat nach eigenen Angaben eine Kampagne zur Wahlmanipulation vor den US-Kongresswahlen im November aufgedeckt. Facebook schloss wegen eines koordinierten Versuchs zur Wahlbeeinflussung 32 gefälschte Nutzerkonten in dem Online-Dienst sowie im Bilderdienst Instagram, wie das US-Unternehmen am Dienstag mitteilte... weiter




Cyberkriminalität bedeutet auch, dass aktive oder ehemalige Mitarbeiter Firmengeheimnisse stehlen. - © APAweb/KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

IT-Sicherheit

Cybergefahren: Mitarbeiter sind Schwachpunkt1

  • Klassische Abwehrmaßnahmen wie Firewalls und Passwörter sollen nicht mehr für ausreichend sein.

München. Bei der Abwehr von Cybergefahren achten viele Unternehmen laut einer Umfrage wenig auf die Mitarbeiter. Außerdem hält eine große Mehrheit die klassischen Abwehrmaßnahmen wie Firewalls und Passwörter nicht mehr für ausreichend, um Attacken aus dem Netz abwehren zu können. Das sind zwei Kernaussagen... weiter




Fake News und Hassbotschaften bremsen Twitters Wachstum. - © APAweb, HELMUT FOHRINGER

Soziale Medien

Twitter erleidet Facebook-Schicksal2

  • Weniger Nutzer des Dienstes - Anleger stoßen Aktie ab.

San Francisco. Fake News und Hassbotschaften bremsen Twitters Wachstum. Auf Druck der Behörden in mehreren Ländern säubert der Kurznachrichtendienst seine Internetplattform von Falschkonten und nimmt dafür sinkende Nutzerzahlen in Kauf. Das machte das Management am Freitag deutlich - und trieb damit die Anleger in Scharen davon... weiter




Mark Zuckerbergs Vermögen schmilzt um ein paar Milliarden Dollar. - © APAweb / AP, Marcio Jose Sanchez

Mark Zuckerberg

Milliardenverlust wegen Facebook-Kurssturz3

  • Faceobok-Chef Mark Zuckerberg verliert wegen des Kurssturzes fast 16 Milliarden Dollar.

Durch die Massenflucht der Facebook-Anleger schmilzt das Vermögen von Konzernchef Mark Zuckerberg um fast 16 Milliarden Dollar. Die Aktien des von ihm gegründeten Internet-Netzwerkes stürzten am Donnerstag in der Spitze um 19,6 Prozent auf 174,78 Dollar ab. Sollten sie mit diesem Minus schließen, wäre das die größte Kapitalvernichtung in der... weiter




Mittagspause in Tokio in einem Aufenthaltsraum. Im Büro selbst düften Angestellte schon bald von einer kalten Brise wachgehalten werden können. - © APAweb/AP, Eugene Hoshiko

Japan

Schläfrigen Angestellten droht eine kalte Brise6

  • Konzerne arbeiten an neuer Technologie zum Wachhalten von Angestellten.

Tokio. Eine kalte Brise aus der Klimaanlage steht möglicherweise künftig schläfrigen Büro-Angestellten in Japan bevor. Der Klimaanlagen-Hersteller Daikin und der Elektronikkonzern NEC arbeiten an einer Technologie, die müde Mitarbeiter ausfindig und mit kühler Luft wieder munter macht. "Wir hoffen, dieses System 2020 auf den Markt zu bringen"... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Linux-Erfinder nimmt sich eine Auszeit
  2. Die Weichen für das 5G-Zeitalter sind gestellt
  3. Strafverfahren gegen Russen wegen Cyberattacke
  4. Laptop explodierte in Madrider Metro
  5. EU-Parlament stimmt für Reform von Urheberrecht
Meistkommentiert
  1. Selbstlernende Telefone
  2. Linux-Erfinder nimmt sich eine Auszeit
  3. Telekom-Chef Arnoldner will mehr Daten von Kunden
  4. EU-Finanzminister suchen nach Kompromiss
  5. Wikipedia ruft Nutzer zum Protest auf

Werbung