• vom 12.10.2012, 12:50 Uhr

Spielplatz

Update: 12.10.2012, 12:52 Uhr

Game City

Wien ist wieder Game City




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Der Hot-Spot für alle Game-Interessierten
  • "Mit der Game City hat die Stadt Wien eine international weit beachtete Veranstaltung geschaffen."

Erstmals in der Game City Geschichte dürfen sich die Besucher/innen neben der spannenden und innovativen Gamingwelt auf ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm freuen. - © APAweb/Sony PlayStation

Erstmals in der Game City Geschichte dürfen sich die Besucher/innen neben der spannenden und innovativen Gamingwelt auf ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm freuen. © APAweb/Sony PlayStation

Wien. Von 12. bis 14. Oktober 2012 verwandelt sich das Wiener Rathaus zum Hot-Spot für alle Game-Interessierten. Zum sechsten Mal können Familien und Jugendliche drei Tage lang und bei freiem Eintritt auf Österreichs beliebtester Spielemesse Game City die neuesten Computer- und Konsolenspiele testen, sich rund um das Thema informieren und an der Fachtagung F.R.O.G teilnehmen. 60.000 BesucherInnen pilgerten im vergangenen Jahr auf die Game City, heuer rechnet man mit einem neuerlichen Besucherrekord.


"Eine international weit beachtete Veranstaltung"
"Mit der Game City hat die Stadt Wien eine international weit beachtete Veranstaltung geschaffen. Jugendliche können Spiele ausprobieren und sich über neue Trends der Branche informieren. Für Erwachsene gibt es Diskussionen, Vorträge und Beratung. Die Game City schlägt nicht nur eine Brücke zwischen Information und Unterhaltung, sondern auch zwischen den Generationen. Das Rathaus wird einmal mehr zum Ort der Begegnung", so Stadtrat Christian Oxonitsch.

Zwtl: Zahlreiche Premieren und ein umfangreiches Programm

    Alle "Big Player" der Industrie, PlayStation, Xbox und Nintendo als auch Software-Giganten wie Electronic Arts und Ubisoft nutzen die Game City als Plattform, um ihre spannenden Neuheiten zu präsentieren. Darunter ermöglicht Nintendo ein erstes "Hands-On" an der jüngsten Spielekonsole Wii U. Xbox 360 ermöglicht Vorab-Zugang zu ihrem Blockbuster HALO 4 und Kinect Highlights wie Dance Central 3 oder Nike + Kinect Training. PlayStation hat das innovative Wonderbook, eine schlankere PS3 und zahlreiche Spieleneuheiten wie LittleBigPlanet für die portable PlayStation Vita im Gepäck. Ubisoft punktet mit Rythmusgefühl bei Rocksmith und Just Dance 4. Sportliche Titel wie FIFA 13 und zahlreiche Racing-Games wie Forza Horizon, Need for Speed oder WipEout dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Zwtl: Die wienXtra-Kinderzone für BesucherInnen von 4 - 12 Jahren

    Die wienXtra - spielebox zählt zu Wiens wichtigster Institution wenn es um das Medium Spiel geht. Das Team aus MedienpädagogInnen und FachexpertInnen setzt sich bereits seit den 1990er Jahren mit bildungsrelevanten Inhalten von Computer- und Konsolenspielen auseinander und ist für Eltern und Kinder Wegweiser durch den Games-Dschungel. Zahlreiche Spielstationen, ausgestattet mit den neuesten und lustigsten Computer- und Konsolenspielen, bieten in der wienXtra-Kinderzone altersgerechten Spielespaß. Darunter finden sich Bewegungsspiele, die die koordinativen und motorischen Fähigkeiten fördern sowie originelle Rollenspiele, wie Dungeon2go oder RecPack, ein kreatives Videoproduktions-Spiel.

weiterlesen auf Seite 2 von 3




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2012-10-12 12:51:29
Letzte Änderung am 2012-10-12 12:52:24


Werbung




Werbung