• vom 04.09.2018, 16:06 Uhr

Spielplatz

Update: 04.09.2018, 16:09 Uhr

Geschichte

Videospiele im Londoner Victoria and Albert Museum




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Die Ausstellung ist bis 24. Februar zu sehen.

"Videospiele sind heutzutage Teil unserer gelebten Realität", sagte am Dienstag die Hauptkuratorin für Design und Digitales im Museum, Corinna Gardner. - © APAweb/AFP, Frederic J. Brown

"Videospiele sind heutzutage Teil unserer gelebten Realität", sagte am Dienstag die Hauptkuratorin für Design und Digitales im Museum, Corinna Gardner. © APAweb/AFP, Frederic J. Brown

London. Videospiele stehen im Zentrum einer Ausstellung im Victoria and Albert Museum in London. Gezeigt wird dort unter anderem ein Xbox Adaptive Controller. Microsoft will mit diesem Gerät Menschen mit eingeschränkter Mobilität das Spielen erleichtern. "Videospiele sind heutzutage Teil unserer gelebten Realität", sagte am Dienstag die Hauptkuratorin für Design und Digitales im Museum, Corinna Gardner.

Besucher können die Ausstellung bis zum 24. Februar sehen. Das Museum in der britischen Hauptstadt beherbergt eine riesige Sammlung von Kunstgewerbe und Design und wird jährlich von mehreren Millionen Menschen besucht.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-09-04 16:07:49
Letzte Änderung am 2018-09-04 16:09:30


Werbung




Werbung