• vom 06.02.2009, 10:27 Uhr

Testlabor

Update: 31.08.2011, 19:50 Uhr

Google

Google Book Search




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Judith Regner / WZ Online

  • 500.000 Bücher aufs iPhone laden

Google Book Search liefert elektronische Bücher für unterwegs. - © Google/Screenshot

Google Book Search liefert elektronische Bücher für unterwegs. © Google/Screenshot

Google Book Search liefert elektronische Bücher für unterwegs.

Google Book Search liefert elektronische Bücher für unterwegs.© Google/Screenshot Google Book Search liefert elektronische Bücher für unterwegs.© Google/Screenshot

Google hat die mobile Version seiner Büchersuche gestartet. Während US-amerikanischen Usern etwa 1,5 Millionen Titel zur Verfügung stehen, können europäische iPhone- oder G1-Besitzer unter 500.000 Titeln nach einem geeigneten Gratis-Lesestoff suchen.


Um die Seiten auf den kleinen Handy-Displays lesen zu können, wurden die eingescannten Buchseiten durch Texterkennung (OCR) in Text umwandelt. Falls dieser Prozess misslungen ist, lässt sich mit einem Fingerdruck auf den Bildschirm lässt auch die Originalseite betrachten.

Laut Google enthält Book Search nur urheberrechtsfreie Bücher. Neben englischen Klassikern "Oliver Twist" von Charles Dickens oder William Shakespeares "Kaufmann von Venedig" finden sich darunter auch deutsche wie Goethes "Faust".

Links

Google Book Search
Blog Inside Google Book Search




Schlagwörter

Google, Urheberrecht, Book Search

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2009-02-06 10:27:00
Letzte Änderung am 2011-08-31 19:50:45


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Alexa mit Schlüsselrolle im vernetzten Zuhause
  2. Instagram-Gründer verlassen Facebook
  3. Zocken gegen Demenz
  4. Meucheln in Griechenland
  5. Amazon setzt mit Assistentin Alexa zur Dominanz im vernetzten Heim an
Meistkommentiert
  1. Selbstlernende Telefone
  2. Linux-Erfinder nimmt sich eine Auszeit
  3. Zocken gegen Demenz
  4. EU-Parlament stimmt für Reform von Urheberrecht
  5. Gezockt mit . . .

Werbung




Werbung