Geschichten

Er tötete nur nachts, mit immergleicher Bestialität: Jack the Ripper. - © WZ-Illustration / Martina Hackenberg

Kriminalgeschichte

Jack the Ripper, Projektionsfläche der Angst6

  • Vor 130 Jahren wütete ein monströser, bis heute nicht identifizierter Frauenmörder im Londoner Eastend.

Wer nach Einbruch der Dunkelheit durch das Londoner Eastend schlendert, wird Zeuge eines seltsamen Schauspiels. Durch die engen Gassen zwischen den Docks, dem London Tower und der Bishopgate Street ziehen vereinzelt stille Gruppen von ehrfürchtigen Touristen, ihrem Gruppenleiter folgend, der sie in regelmäßigem Abstand vor einer mit Graffiti... weiter




Ein Läufer auf Abwegen: Johann Kastenberger. - © Votava/Imagno/picturedesk.com

Kriminalgeschichte

Vom Outlaw zum Mörder24

  • Im Jahr 1988 wurde ein Räuber mit Reagan-Maske und Schrotflinte zum Schrecken der Wiener Banken: Johann Kastenberger alias "Pumpgun-Ronnie". Seine Flucht verlief spektakulär.

"Heute war wohl mein größter Erfolg", keuchte Johann Kastenberger dem Reporter ins Mikrofon, nachdem er am 11. September 1988 den Willi-Haase-Lauf im steirischen Kainach gewonnen hatte. Den anspruchsvollen Bergmarathon über 1800 Höhenmeter hatte er in der fulminanten Bestzeit von 3:16:07 Stunden absolviert... weiter




Enge Zusammenarbeit: Max Reinhardt (l.) mit Hugo von Hofmannsthal im Park des Schlosses Leopoldskron, um 1930. - © Imagno/Getty Images

Theater

Besessener der Darstellungskunst5

  • Theater als Wahrheitssuche mit Mitteln der Illusion - das war die Leitidee von Max Reinhardt. Vor 75 Jahren starb der Bühnenmagier in New York.

Der Herbst 1943, an dem Max Reinhardt, gerade erst 70 Jahre alt geworden, in New York das Leben verlor, verlockte zu ausgedehnten Spaziergängen. Der Emigrant unternahm sie mit Hund. Doch das Tier erwies sich als unberechenbar. Irgendwann biss es seinen Herrn, und der Regiemeister vermochte die (körperliche wie seelische) Verletzung nicht mehr zu... weiter




Temperamentvolles Spiel, maßloses Leben: Harry Walden. - © Bentz

Theater

Trauriger Bonvivant von der Sirk-Ecke5

  • Auf der Bühne versetzte der Schauspieler Harry Walden (1875-1921) sein Publikum in Begeisterung. Doch Morphium und Schulden besiegelten sein Schicksal.

"Von feinnerviger Hand sind hier einzelne Momentbilder und kurze Wegstrecken aus dem Leidensweg des unglücklichen Künstlers gezeichnet, die uns mit Trauer und Erbitterung erfüllen über die vom kotigen Alltag beschmutzte Tragik dieses modernen Künstlerschicksals." Diese "herzergreifenden" Zeilen auf der Buchbinde bewarben 1921 ein kleines... weiter




"Aber heuer, wenn du irgendwo anrufst und sagst, du brauchst Birnen, fragen sie dich: zehn oder hundert Tonnen?" - © Rebhandl

Schnapsbrennen

Ein Stamperl von der Streuobstwiese12

  • "Nach zwanzig Jahren Brennen lässt du jedes Jahr einen Fehler weg, und ein neuer kommt dazu": Besuch bei einem Schnapsbrenner in Oberösterreich.

Rechtzeitig zum Ende des Sommers lädt mich ein Freund in sein kleines Voralpenhäuschen ein, auf dem "ad rem", also "auf der Sache", ein altes "Maria-Theresien-Privileg" liegt. Dies ist ein Sammelbegriff für eine Fülle von Einzelbegünstigungen aus jener Zeit, u.a. eben das Brennrecht landwirtschaftlicher Betriebe... weiter




- © Cartoon: Jugoslav Vlahovic

Literatur

Verschränkte Welten4

  • Der Wechsel zwischen der deutschen Vatersprache und der kroatischen Muttersprache: ein neues Lied, das man anstimmte, um den Gesetzen eines anderen Denkens und Fühlens zu folgen.

Einmal, vielleicht, wurde ich von einer Pressefrau gefragt, was mir "auf Anhieb zum Thema Sprache" einfalle. "Auf Anhieb nichts", gab ich zur Antwort, und dachte dabei an den Filmtitel "Bei Anruf Mord", vielleicht, weil er die gleiche Silbenzahl hat, wie meine Antwort, oder weil die Antwort wie aus der Pistole geschossen kam... weiter




zurück zu Themen Channel


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Jack the Ripper, Projektionsfläche der Angst
  2. Abseits der Konventionen
  3. Mythos vom goldenen Zeitalter
  4. Vom Outlaw zum Mörder
  5. Echt täuschend - täuschend echt
Meistkommentiert
  1. "Mit Helden tun wir uns schwer"
  2. Mythos vom goldenen Zeitalter
  3. Wo der Doppeladler heute nistet

Werbung