• vom 21.01.2018, 18:00 Uhr

Vermessungen

Update: 29.01.2018, 17:32 Uhr

Astronomie

Besuch aus einer anderen Welt




  • Artikel
  • Kommentare (3)
  • Lesenswert (14)
  • Drucken
  • Leserbrief





‘Oumuamua blieb selbst für die leistungsfähigsten Teleskope bloß ein Lichtpünktchen ohne erkennbare Details. Dennoch erschienen bereits im November die ersten wissenschaftlichen Arbeiten über ihn - von Karen Meech, Robert Weryk, David Jewitt, Jane Luu und anderen Astronomen. Sie versuchten, aus ‘Oumuamuas schwachem Glanz auf dessen Durchmesser zu schließen. Dazu mussten sie allerdings wissen, wie stark seine Oberfläche das Sonnenlicht reflektiert. Hier gingen die Meinungen auseinander.

Kosmische Zigarre?
Wäre ‘Oumuamuas Antlitz etwa weiß wie Schnee, reichte ein sehr bescheidener Durchmesser aus; wäre er hingegen fast so schwarz wie Kohle - was wahrscheinlicher ist -, müsste er deutlich größer sein. Seine Helligkeit veränderte sich außerdem alle 6,9 bis 8,3 Stunden, offenbar in Folge einer komplizierten Rotation: ‘Oumuamua taumelte geradezu um seinen Schwerpunkt.

Das von ihm reflektierte Sonnenlicht schwankte dabei gleich um das Sechs- bis Zehnfache. Die Sonnenstrahlen trafen hier also sicher keinen rundlichen Körper. Je nach Studie war ‘Oumuamua nun vier-, sechs- oder zehnmal so lang wie breit. Manche sprachen ihm eine zigarrenähnliche Form zu, mit einer Länge von 400 Metern. Das Team um David Jewitt und Jane Luu kalkulierte hingegen Abmessungen von 230 mal 35 Meter.

1973 veröffentlichte der britische Science-Fiction-Autor Arthur C. Clarke den Roman "Rendezvous mit Rama". Darin wird, nach einem verheerenden Einschlag eines Himmelskörpers in Nordita-lien, ein Suchprojekt namens "Spaceguard" ins Leben gerufen. Dieser Begriff gilt heute tatsächlich als inoffizieller Sammelname für verschiedene NEO-Suchprogramme.

Im Roman stößt Spaceguard auch auf ein Objekt, das auf einer offenen Hyperbelbahn durch unser Planetensystem jagt. Der vermeintliche Kleinplanet wird nach dem Hindu-Gott "Rama" getauft. Er entpuppt sich später jedoch als zylindrisch geformtes Raumschiff von 54 km Länge. Seltsame Wesen bevölkern es. Zuvor hatte Clarkes Kurzgeschichte "Der Wächter" den US-Regisseur Stanley Kubrick zum Kultfilm "2001 - Odyssee im Weltall" inspiriert: Dieser Streifen lief vor 50 Jahren in den Kinos an.

‘Oumuamua wurde von den Wissenschaftern natürlich nicht als fremdes Raumschiff interpretiert. Dennoch ließ ein russischer Milliardär das mächtige Radioteleskop von Green Bank, West Virginia, auf ihn richten: Es sollte nach artifiziellen Funksignalen lauschen. Das sinnfreie Unterfangen fand in den Boulevardmedien reichlich Widerhall.

‘Oumuamua zeigte einen zarten Rotton - ähnlich wie bestimmte Kleinplaneten, die Jupiters Bahn teilen. Man nennt sie "Trojaner". Deren Oberflächen bestehen wohl aus Silikaten und kohlenstoffhaltigen Verbindungen. Auch Kometenkerne besitzen eine solche Tönung. Mitverantwortlich ist die kosmische Strahlung. Sie lässt Himmelskörper ohne schützende Atmosphäre mit der Zeit erröten.

‘Oumuamua war diesem Teilchenbeschuss hilflos ausgeliefert. Womöglich formte sich dadurch sogar eine wärmeisolierende, kohlenstoffreiche "Kruste": Wäre sie mehr als einen halben Meter dick und ohne Risse, könnte sie das eventuell darunter liegende Eis vor dem Verdampfen bewahren, selbst in Sonnennähe. In diesem Fall wäre ‘Oumuamua doch kein Kleinplanet gewesen - sondern ein völlig inaktiver, winziger Kometenkern. Immer mehr Forscher zogen diese Interpretation schließlich vor.

zurück zu Seite 1 weiterlesen auf Seite 3 von 3




3 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-01-19 10:17:05
Letzte Änderung am 2018-01-29 17:32:08


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Klassenkampf in der Theorie
  2. "Ein Konzert ist mehr als die Summe von Stücken"
  3. Gesellschaftskritik und Liebesleid
  4. Verschränkte Welten
  5. Festung unter Beschuss
Meistkommentiert
  1. Schiffe für die Mondreise
  2. Gesellschaftskritik und Liebesleid

Werbung




Werbung