Vermessungen

RSS abonnieren
Schmachtfetzen als linderndes Tonikum: Kinofilme zielen auf die Gefühle - und erreichen sie auch. - © Gamma-Rapho via Getty Images

Psychotherapie

"Ich schau dir in die Seele, Kleines"5

  • "Cinema Therapie" heißt der neue Psycho-Trend aus den USA: Seelenärzte behandeln ihre Patienten mit Szenen aus Spielfilmen.

In der Hollywood-Komödie "Liebe braucht keine Ferien" ("The Holiday") von Nancy Meyers beschließen zwei von den Männern enttäuschte Frauen, die Weihnachtsfeiertage möglichst weit weg von zu Hause zu verbringen. Die beiden (Amanda Woods/Cameron Diaz und Iris Simpkins/Kate Winslet) kennen einander nicht... weiter




Vorsicht gegenüber dogmatischen Deutungen der Welt: Stanley Cavell (1926-2018). - © Harvard Univ.

Philosophie

Die Aufwertung des Gewöhnlichen5

  • Ein unkonventioneller Grenzgänger zwischen Philosophie, Literatur und Hollywoodfilmen: Ein Nachruf auf den amerikanischen Philosophen Stanley Cavell.

"Philosophen nach meinem Herzen werden versuchen, den Gedanken verständlich zu machen, dass es, selbst wenn sie solche Antworten nicht erhalten können, es dennoch Arten des Denkens gibt, die es wert sind, dass wir unsere Lebenszeit darauf verwenden, sie zu entdecken". In diesem Satz drückt sich die Quintessenz des Denkens des US-amerikanischen... weiter




Die Torre Atlas zeigt u.a. Damien Hirsts "Tears for Everybody‘s Looking at You", 1977. - © Freund

Kunst

Es regnet Kunst

  • Die Kunst- und Kulturstiftung Fondazione Prada ist in die historische Fabrik des global agierenden Mailänder Luxus- und Modekonzerns eingezogen.

Piazzale Lodi ist ein chaotischer Verkehrsknotenpunkt im Südosten Mailands. Eine Brücke führt über verwahrloste Eisenbahntrassen in ein Wohnviertel, Geschäfte und Lokale mit asiatischen Aufschriften säumen die Straße entlang der Bahn. Eine Brache gibt schließlich den Blick auf eine Zeile niedriger Gewerbebauten frei. Anfang des 20... weiter




Kurt Moldovan: Venedig, "Blick auf die Punta della Dogana", 1977. - © Courtesy of Galerie bei der Albertina. Zetter, Wien.

Kunst

Welttheater und Farbenzauber3

  • Kurt Moldovan brillierte als politisch-phantastischer Zeichner und sinnlicher Aquarellist. Am 22. Juni jährt sich sein Geburtstag zum 100. Mal.

"Zeichnen war sein Wesen, Verwesentlichen durch Zeichnen dessen ausdrücklicher Drang. Wenn sich ihm die jeweils einprägsame Gestalt nicht aufzwängte, (. . .) entspannte er sich beim mehr gemütlicheren Aquarellmalen in freundlichen Farben. Wenn er aber zeichnete (immer lieber, je älter er wurde), war er der energetische Gestalter wie eh und je... weiter




In Erinnerung an Luther nagelten am Reformationstag im Oktober 2017 Wissenschafter eine Petition ans Tor der renommierten London School of Economics, die 33 Thesen gegen die gängige Wirtschaftstheorie enthält. Der Soziologie gebührte Ähnliches. - © rethinkeconomics.org

Soziologie

Bürokratie hält uns zusammen12

  • Viel zu lange haben falsche Gesellschaftstheorien den Ton angegeben. Das Ergebnis ist Orientierungslosigkeit. Dabei hätte die Soziologie gültige Antworten parat.

An die Tore der Hochburg der neoliberalen Wirtschaftsgesinnung, auf dem Haupteingang der London School of Economics, hat im Oktober 2017 eine Gruppe von Studenten, Vertretern internationaler Forschungsinstitute und Professoren eine Petition, bestehend aus 33 Punkten, genagelt, wonach die Ökonomie als solche unbrauchbar sei... weiter




In der marxistischen Theorie verankert: Aníbal Quijano (1928-2018) - © gemeinfrei / Carlo Pozo

Soziologie

Die Kolonialität der Macht

  • Zum Tod des peruanischen Soziologen Aníbal Quijano, der im Diskurs über kulturelle Abhängigkeiten ein zentraler Vermittler war.

In Lateinamerika ist der Kolonialismus lange vorbei. Die meisten Länder des Subkontinents erkämpften in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts ihre Unabhängigkeit - zumindest in adminis-trativer Hinsicht. Viele Effekte der kolonialen Herrschaft allerdings leben fort, auch lange nach Beendigung der militärischen Besatzung... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Worin Stephan Schulmeister irrt
  2. Waren, die an Wert gewinnen
  3. Endlose Gier
  4. Tragödie am Genfersee
  5. "Mein Motto: Der Weg entsteht im Gehen"
Meistkommentiert
  1. Tragödie am Genfersee
  2. Waldhüter und Korallengärtner
  3. Endlose Gier
  4. Waren, die an Wert gewinnen
  5. Worin Stephan Schulmeister irrt

Werbung