• vom 09.12.2018, 15:00 Uhr

Gemeine


Immanuel Weißglas

Der Tod ein deutscher Meister war




  • Artikel
  • Lesenswert (4)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Immanuel Weißglas. Bild: Archiv

    Immanuel Weißglas. Bild: Archiv Immanuel Weißglas. Bild: Archiv

    Sie drückten miteinander die Schulbank im Czernowitzer Gymnasium, sollen einander freundschaftlich wetteifernd Gedichte vorgelesen haben: Paul Celan (1920-1970) und Immanuel Weißglas (1920-1979), beide in den November-Zeitreisen erwähnt. Während letzterer fast unbekannt ist, gilt Celan als einer der größten deutschsprachigen Lyriker des 20. Jh.s, u.a. wegen seiner "Todesfuge" über das Grauen des Holocaust.

    Der Autor und langjährige Leiter der Abteilung Literatur im ORF-Landesstudio NÖ, Mag. Johannes Twaroch, Perchtoldsdorf, wies das Geschichtsfeuilleton darauf hin, dass Celans Gedicht aus 1945 frappante Parallelen mit einem Werk von Weißglas aus 1944 aufweist. Celans berühmte Worte "der Tod ist ein Meister aus Deutschland" findet man ähnlich auch in Weißglas’ "Er", wo es heißt: "Das Grab in Wolken wird nicht eng gerichtet: / Da weit der Tod ein deutscher Meister war."

    Hat Celan abgekupfert? Darüber entbrannte nach der Erstpublikation von "Er" 1970 eine Debatte. 2004 schrieb der rumänische Germanist George Gutu über die wechselseitige Beeinflussung der Bukowiner Literaten von einem "Knäuel von kulturellen Interferenzen". Ohne viel Federlesens formulierte Lyriker und Liedermacher Wolf Biermann: "Gut, daß Celan geklaut hat, denn er hat gut geklaut!" Ansonsten wäre Weißglas’ Poesie "wohl für ewig wie Perlen im Meer auf dem Grunde liegengeblieben." (Übrigens: Der Rimbaud-Verlag hat etliche Weißglas-Bände im Programm.)





    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
    Dokument erstellt am 2018-12-06 10:01:40
    Letzte Änderung am 2018-12-06 11:46:26



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. In memoriam Mag. Peter Michael Rath
    2. Graue Gänse, braune Schatten
    Meistkommentiert
    1. Graue Gänse, braune Schatten

    Werbung





    Werbung