• vom 03.03.2018, 18:30 Uhr

Gemeine


Kraut und Rüben

Achtung, geographische Irrwege!




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Diese "Industrie-Idylle" des britischen Manchester war Vorbild für die gleichnamige US-Stadt.  - © Bild: Manchester 1840/Archiv. Repro: Moritz Szalapek

    Diese "Industrie-Idylle" des britischen Manchester war Vorbild für die gleichnamige US-Stadt.  © Bild: Manchester 1840/Archiv. Repro: Moritz Szalapek

    Den Argusaugen der Gemeine bleibt keine Ungenauigkeit verborgen. Das Zeitreisenteam verbeugt sich vor den wackeren Tüftlerinnen und Tüftlern, die immer wieder Korrekturen anbringen. Chapeau!

    So blätterte Gesandter i.R. Dr. Josef Litschauer, Wien 10, in einer Ausgabe des letzten Jahres und kam einem Fehler auf die Schliche. In dem Beitrag auf Seite VII der Dezember-Zeitreisen zum Thema Rhodos wird das Eiland "als die "östlichste Insel des heutigen Griechenlands" bezeichnet, und das ... ist nicht korrekt. Etwa 130 km östlich von Rhodos liegt - 5 km vor der türkischen Küste beim Ort Kas - die nur 9 km² große Insel Kastellorizo". Für dieses Stückchen Land gilt "die zitierte Qualifikation".

    Nussknacker Dr. Litschauer liefert aufschlussreiche Details: "Noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatte die Insel etwa 10.000 Einwohner, heute sind es vielleicht etwas mehr als 200. Die seinerzeitigen wirtschaftlichen Grundlagen (Fischfang, Schwammbänke) sind stark vermindert oder gar verschwunden, ein schweres Erdbeben 1926 sowie Bombardierungen und Feuersbrunst 1944 gaben den Rest ... Die Versorgung mit wichtigen Gütern, einschließlich Wasser, erfolgt heute von Rhodos aus."

    *****

    Auf einen anderen Irrtum macht DI Michael Altenhuber, Mauerbach (willkommen in der Gemeine!), aufmerksam. In den Februar-Zeitreisen diente dem Artikel "Sozialstaatsutopie in Handarbeit" auf Seite VI die Abbildung einer vermeintlich englischen Weberei mit der Beschriftung: "Weave Room, No. 11 Mill, Amoskeag Corp., Manchester, N.H." als Illustration.

    Allerdings handelt es sich dabei nicht um ein britisches Unternehmen. Die Ortsangabe bezieht sich auf Manchester, New Hampshire, weit im Norden der USA. Danke für die Korrektur! (P.S. mit Augenzwinkern: Vielleicht hat ja die Anglophilie einer Zeitreisenmitarbeiterin zu dieser Fehlannahme verführt).

    *****

    Auch Mag. Gerhard Keuschnig, Lienz (willkommen im Tüftlerkreis!), fiel diese Ungereimtheit auf. Der Geschichtsfreund klärt zudem über gängige Unternehmens-Abkürzungen auf: "Der Zusatz "Corp." nach dem Firmennamen" verweist "ganz klar auf eine US-amerikanische Kapitalgesellschaft (ein alternativer Firmenzusatz wäre "Inc."). Britische Kapitalgesellschaften enden ... auf "plc", wenn es sich um Aktiengesellschaften handelt, oder aber auf "Ltd."" - die deutsche Entsprechung wäre "GmbH".

    Der Neotüftler recherchierte weiter zu der Weberei und fand heraus, dass der 1810 gegründete Betrieb zur Textilwarenherstellung im Laufe des 19. Jahrhunderts zum größten Baumwollverarbeiter der Welt wurde.

    Ausgewählt & arrangiert von Christina Krakovsky





    Schlagwörter

    Kraut und Rüben, Zeitreisen

    1 Leserkommentar




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-02-28 13:23:36
    Letzte Änderung am 2018-02-28 15:03:30


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. "Diarium" beim Tag des Denkmals

    Werbung





    Werbung