1.Verantwortlicher

Verantwortlicher für diese Datenschutzerklärung und für jegliche Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der online-Nutzung bzw. Anlegung eines Benutzerkontos unter www.wienerzeitung.at ist die

Wiener Zeitung GmbH
Firmenbuchnummer: 172528 v
Media Quarter Marx 3.3
Maria-Jacobi-Gasse 1
1030 Wien

Kontakt 
Telefon: +43 (0)1 206 99-0
Fax: +43 (0)1 206 99-100
E-Mail: datenschutz@wienerzeitung.at

Datenschutzbeauftragte: Mag. Verena Pell

Aus Gründen der Lesbarkeit wird in vorliegenden DATENSCHUTZERKLÄRUNG ONLINE-NUTZUNG darauf verzichtet, geschlechtsspezifische Formulierungen zu verwenden. Soweit personenbezogene Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt sind, beziehen sie sich auf Männer und Frauen in gleicher Weise.

2. Datenkategorien

Hinsichtlich der Datenverarbeitungen, die im Zuge der Registrierung (Vertragsabschluss) anfallen, legt die Wiener Zeitung GmbH großen Wert auf einen integren und vertraulichen Umgang mit denselben. Nachstehende Kategorien werden bei Anlegung eines Benutzerkontos von der Wiener Zeitung GmbH abgefragt:

  • Stammdaten (akademischer Grad, Vorname, Nachname, Benutzername bei online-Registrierung);
  • E-Mailadresse);

3.Rechtsgrundlagen und Verarbeitungszwecke

3.1.Rechtsgrundlage der Vertragserfüllung

Die Wiener Zeitung GmbH führt im Zusammenhang mit der Anlegung eines Benutzerkontos die nachstehenden Datenverarbeitungsvorgänge bzw. Zwecke durch, um dem registrierte User den Zugriff auf sein Benutzerkonto praktisch abwickeln zu können. Die Wiener Zeitung GmbH stellt dem registrierten User zum jetzigen Zeitpunkt ua die Möglichkeit zur Verfügung, Artikel zu kommentieren, Newsletter zu abonnieren, an Meinungsumfragen teilzunehmen, an Gewinnspielen teilzunehmen etc (im Nachstehenden auch "Online Dienste").

Die Wiener Zeitung GmbH stellt diese Online Dienste unentgeltlich zur Verfügung. Sie nutzen diese Online Dienste freiwillig, ohne dass dafür eine gesetzliche Verpflichtung bestehen würde. Voraussetzung für die Nutzung dieser Online Dienste ist die Bereitstellung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten (siehe Punkt 2.), da dieselben anderenfalls nicht erbracht werden können.

Die Daten werden hierbei auf der Rechtsgrundlage der Vertragserfüllung gem Art 6 Abs 1 lit b DSGVO zu den nachstehenden Zwecken verarbeitet: