- © Adobe/Marco2811
- © Adobe/Marco2811

1.Geltungsbereich, Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen Online-Nutzung

1.1.Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Nachstehenden "AGB Online-Nutzung") gelten für und regeln die Nutzung aller von der Wiener Zeitung GmbH auf der Website www.wienerzeitung.at oder in sonstiger elektronischer Form angebotenen Inhalte, Services und Dienste (im Nachstehenden "Online-Dienste"), soweit dafür nicht im Einzelfall eigene und/oder ergänzende Bedingungen gelten oder vereinbart werden. Die Art und Weise der Nutzung, insbesondere mittels Computer, durch mobile Geräte und/oder andere Hard- und/oder Software haben keinen Einfluss auf die Geltung der AGB Online-Nutzung.

1.2.Mit der jeweiligen Nutzung von Online-Diensten bestätigt der Nutzer die nachstehenden AGB Online-Nutzung zur Kenntnis genommen zu haben und gilt das Einverständnis zu den AGB Online-Nutzung in der jeweils geltenden Fassung damit als erteilt.

1.3.Die Wiener Zeitung GmbH behält sich das Recht vor, die AGB Online-Nutzung jederzeit zu ändern. Diesfalls wird bei einer weiteren Nutzung die Kenntnisnahme und die Erteilung der Zustimmung zu den Änderungen der AGB Online-Nutzung zu der Änderung angenommen.

2.Haftung

2.1.Die Wiener Zeitung GmbH ist nur für jene Inhalte verantwortlich, die sie selbst erstellt, veröffentlicht und dadurch der Öffentlichkeit durch Verbreitung zur Verfügung stellt.

2.2.Die Wiener Zeitung GmbH haftet nicht für Inhalte (z.B. durch Banner, externe Links etc.), die auf ihren Online-Diensten platziert sind und so verbreitet werden, noch für allfällige Schäden, die daraus entstehen. Die Wiener Zeitung GmbH haftet ausschließlich für jene Schäden, die sie selbst vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt hat. Dies schließt sämtliche Ankündigungen, Angebote und Werbebotschaften ein. Eine Übernahme in eigene Frames ist unzulässig.

2.3.Sofern Nutzer Verbindungen zu verlinkten Websites herstellen, übernimmt die Wiener Zeitung GmbH keinerlei Verantwortung, weder für den Inhalt (zB gegen gesetzliche Bestimmungen oder die guten Sitten verstoßende, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte) dieser Website, noch für Schäden, die aus der Nutzung verlinkter Informationen entstehen. Schließen Nutzer mit den Betreibern einer verlinkten Website ein Rechtsgeschäft ab, kommen vertragliche Beziehungen ausschließlich zwischen den Nutzern und den Anbietern dieser verlinkten Website zustande.