Gute Laune beim SDG-Workshop. - © Archiv
Gute Laune beim SDG-Workshop. - © Archiv

Wien. Solution Talks, eine im September beginnende neue Veranstaltungsreihe der Social City Wien und ihrer Tochtergesellschaft imfino, beschäftigt sich intensiv mit den UN-Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals - SDGs) und ihrer aktuellen Umsetzung in Wien. Ziel dieser Reihe ist, die Inhalte der SDGs und der Agenda 2030 sichtbarer und transparenter zu machen und so stärker im Bewusstsein der Wiener Bevölkerung zu verankern. Im Rahmen der Solution-Talks-Reihe werden jeden Monat Aktivitäten und Projekte rund um die einzelnen SDGs präsentiert, es wird aufgezeigt, was derzeit bereits gemacht wird und anhand von best-practice Beispielen illustriert. So soll eine Diskussion angestoßen werden, um neue Initiativen und Projekte rund um die SDGs zu entwickeln.

Bei dieser Veranstaltungsreihe dreht sich alles um die Frage, wie die Nachhaltigkeitsziele derzeit bereits in verschiedenen Wiener Unternehmen, Organisationen und Institutionen umgesetzt werden und was noch alles gemacht werden kann, um sie stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Wien ist nämlich nicht nur Gastgeber der internationalen Organisationen, welche die Nachhaltigkeitsziele festgelegt haben, sondern geht auch mit gutem Beispiel voran, was deren Umsetzung anlangt. Dennoch gibt es immer noch Verbesserungspotential.

Ein guter Anfang

Im Zuge einer Kick-off Veranstaltung für die Solution Talks Serie, die am 29. Juni in der Wiener Bildungsakademie stattfand, wurden bereits einige dieser SDG-bezogenen Aktivitäten erfasst und näher beleuchtet. Unter der Moderation von Social City Geschäftsführer Emil Diaconu und Cappar Hajo als Vertreter der Wiener Bildungsakademie diskutierten Stakeholder aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Bildung, soziale und kulturelle Organisationen und Institutionen und der Zivilgesellschaft den gegenwärtigen Status der SDGs in Wien. Die UNIDO war ebenfalls stark präsent - der Leiter der Kommunikationsabteilung, Sayaphol Sackda ("Coco"), und sein Team nahmen für die Organisation an der Diskussion teil.

Geringe Bekanntheit – geringe Identifikation

Emil Diaconu von der Social City Wien brachte gleich zu Beginn der Diskussion das zentrale Dilemma der SDGs zur Sprache – der Mangel an Information über Existenz und Inhalt der Nachhaltigkeitsziele. Dabei laufen in Wien bereits zahlreiche Projekte mit SDG-Bezug.