• vom 24.05.2018, 13:22 Uhr

Datenschutz


Datenschutzerklärung









(Stand: Mai 2018)

Der Wiener Zeitung GmbH ist der rechtskonforme, sorgsame und sichere Umgang mit personenbezogenen Daten ein besonderes Anliegen. Die Wiener Zeitung GmbH achtet stets darauf, personenbezogene Daten in Einklang mit allen anwendbaren europäischen und österreichischen Rechtsvorschriften zu verarbeiten. Mit dieser Datenschutzerklärung kommt die Wiener Zeitung GmbH ihren Informationspflichten nach. Soweit in dieser Datenschutzerklärung auf eine erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung verwiesen wird, setzt dies voraus, dass eine entsprechende Einwilligung wirksam erteilt wurde.

1. Verantwortlicher und Kontakt

Verantwortlicher für diese Datenschutzerklärung und für jegliche Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Produkten und Services ist die

Wiener Zeitung GmbH
Firmenbuchnummer: 172528 v
Media Quarter Marx 3.3
Maria-Jacobi-Gasse 1
1030 Wien

Kontakt
Telefon: +43 (0)1 206 99-0
Fax: +43 (0)1 206 99-100
E-Mail: datenschutz@wienerzeitung.at

Datenschutzbeauftragte: Mag. Verena Pell

2. Anwendungsbereich
Diese Datenschutzerklärung gilt für den Vertrieb der Wiener Zeitung als Printmedium und als ePaper, die Nutzung der von der Wiener Zeitung GmbH betriebenen Webseite www.wienerzeitung.at sowie für Newsletter/E-Mail Services, Abonnement-Angebote, Gewinnspiele, Veranstaltungen sowie Marketing-Aktivitäten.

Die Wiener Zeitung GmbH ist Medieninhaber der Wiener Zeitung sowie der Beilagen zur Wiener Zeitung (Wiener Journal, Extra und weiterer Magazinbeilagen und Beilagen zu Sonderthemen). Das Abonnement-Angebot der Wiener Zeitung umfasst derzeit Test-, Jahres-, Studenten-, Senioren- und Tagesabonnements sowie saisonale Abonnement-Angebote mit zeitlicher Limitierung.

Derzeit bietet die Wiener Zeitung GmbH kostenlos einen täglichen redaktionellen Newsletter, einen redaktionellen Themen-Channel Newsletter und speziell für bestehende Abonnenten einen Montags-Newsletter sowie einen Amtsblatt-Newsletter.

Die Wiener Zeitung GmbH lädt Kunden, Geschäftspartner und (im Falle einer erteilten Einwilligung) andere Personen zu Veranstaltungen ein. Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Veranstaltungen unterliegt ebenfalls dieser Datenschutzerklärung.

3. Amtsblatt zur Wiener Zeitung
Nach den gesetzlichen Bekanntmachungs- und Verlautbarungsbestimmungen sind bestimmte (rechtserhebliche) Tatsachen Im Amtsblatt zur Wiener Zeitung zu veröffentlichen.
So sind zum Beispiel gemäß § 10 UGB Eintragungen im Firmenbuch und sonstige vom Firmenbuchgericht vorzunehmende Veröffentlichungen ua. im Amtsblatt zur Wiener Zeitung bekannt zu machen.
Die Verarbeitung von Daten erfolgt aufgrund der Wahrnehmung einer Aufgabe und zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung. In diesem Zusammenhang tritt die Wiener Zeitung GmbH nicht als Verantwortlicher in Erscheinung.
Die zur Veröffentlichung gelangenden Daten werden der Wiener Zeitung GmbH von den jeweiligen zuständigen Behörden sowie von anderen zur Veröffentlichung verpflichteten Personen zur Verfügung gestellt.

4. Datenkategorien und Zweck
Es werden keine sensiblen ("besonderen") Datenkategorien verarbeitet. Zu den nicht verarbeiteten sensiblen ("besondere") Datenkategorien zählen Daten aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie genetische Daten, biometrische Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung einer natürlichen Person. Weiters erfolgt auch keine Verarbeitung von Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten.

Die Nutzung der Webseite www.wienerzeitung.at ist grundsätzlich ohne einer Registrierung möglich. Für die laufende Optimierung und Verbesserung des Webseiten-Auftrittes werden Daten zum Nutzungsverhalten der Webseite erhoben und in der Folge in anonymisierter Form weiterverarbeitet.

Zur erweiterten Nutzung der Webseite ist eine Registrierung erforderlich und werden Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Firma, E-Mail-Adresse und der Benutzername (zur Nutzung der Kommentar-Funktion) erhoben.

Folgende Datenkategorien werden zu den unter Punkt 2. genannten Produkten und Services verarbeitet: Vorname, Nachname, Titel, Adresse, Telefonnummer (zur Kontaktaufnahme für Rückfragen zu Ihrer Bestellung), E-Mail-Adresse (für den Erhalt der Online-Zugangsdaten bzw. Veranstaltungseinladungen), Geburtsdatum (zur Überprüfung der Geschäftsfähigkeit), Bankdaten (zur Zahlungsabwicklung) und von Ihnen freiwillig bekanntgegebenen Interessensbereiche.

Für die vom Nutzer der Webseite übermittelten bzw. geteilten Inhalte ist der Nutzer verantwortlich. Die Wiener Zeitung GmbH ist berechtigt, die Registrierung eines Nutzers bei einem Verstoß gegen die Online Nutzungsbedingungen zu widerrufen und sämtliche Daten ohne vorherige Ankündigung zu löschen.

Soweit Sie eines unserer Printmedien abonniert haben, werden die bekannt gegebenen Adressdaten zur Zusendung des Printmediums und der Rechnung verwendet. Die Verarbeitung dieser Daten ist in diesem Zusammenhang zur Vertragserfüllung erforderlich.

Im Falle der Nichtzahlung fälliger Forderungen, behält sich die Wiener Zeitung GmbH die Weitergabe der Daten an Inkassoinstitute, Gläubigerschutzverbände sowie Rechtsanwälte zur Forderungsbetreibung vor.

Gelegentlich verwenden wir von uns oder von mit uns kooperierenden Adressverlagen erhobene Adressdaten aus Kunden- und Interessentendateien zur zielgruppengerechten adressierten Zusendung von Musterexemplaren von den unter Punkt 2. genannten Printmedien. Dieser Verwendungszweck beruht auf unserem berechtigten Interesse journalistische Inhalte zu verbreiten sowie die Verbreitung solcher Informationen durch Werbung (Anzeigen) zu finanzieren.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben, beliefern wir Sie gelegentlich und bis auf jederzeitigen Widerruf im Rahmen unserer Dienste sowie durch E-Mails mit Werbung für Waren und Dienstleistungen Dritter.

Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Nähere Informationen dazu finden Sie unter www.wienerzeitung.at/widerruf. Trotz erfolgtem Widerruf haben Sie die Möglichkeit unsere Angebote in Anspruch zu nehmen. Da unsere digitalen Dienste teilweise ein werbefinanziertes Angebot darstellen, behalten wir uns jedoch vor, von Nutzern, welche die Einwilligung zum Empfang von Werbung nicht erteilen oder widerrufen ein angemessenes Benützungsentgelt als Gegenleistung für den Zugang zu unseren Diensten zu verlangen.

An registrierte Nutzer versenden wir auf Wunsch die in Punkt 2 genannten Newsletter. Die Zusendung erfolgt per E-Mail an die von Ihnen im Zuge der Registrierung bekannt gegebene E-Mailadresse.

Gelegentlich wird Ihre E-Mailadresse verwendet, um Sie im Rahmen unserer Kundenbeziehung über eigene (ähnliche) Produkte zu informieren. Die Zusendung von E-Mails/Newslettern zur Information über eigene (ähnliche) Produkte wird gestützt auf ein berechtigtes Interesse, Werbung zu betreiben, vorgenommen. Sie können der Zusendung jederzeit widersprechen. Ein Link zur Ausübung des Widerspruchs ist in allen E-Mails, die automatisiert versendet werden, enthalten.

Zur Verbesserung unserer Newsletter Services werden Daten zur Öffnung des E-Mails sowie das Anklicken von Newsletter-Inhalten erfasst. Diese Verarbeitung stützen wir ebenfalls auf das berechtigte Interesse, unsere Newsletter Services zu verbessern und Werbung zu betreiben.

Die uns von Ihnen im Zuge der Anmeldung zu Veranstaltungen bekannt gegebenen Daten (Titel, Name, Adresse, Firma, Position, E-Mail-Adresse) verwenden wir zur Entgegennahme der Registrierung und Durchführung der Veranstaltung. Die Verarbeitung ist zur Vertragserfüllung erforderlich.

Im Zuge des Gewinnspiels werden die von Ihnen bekanntgegebenen Daten verarbeitet.

5. Übermittlungsempfänger
Als Übermittlungsempfänger kommen interne Auftragsverarbeiter, externe Auftragsverarbeiter und externe Verantwortliche in Betracht.
Die Wiener Zeitung GmbH übermittelt innerhalb des Konzerns personenbezogene Daten an Tochterunternehmen, derer sie sich zur Erbringung von Dienstleistungen bedient.
Auftragsverarbeiter werden von der Wiener Zeitung GmbH sorgfältig ausgewählt, sind an Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert.
Die Wiener Zeitung GmbH behält es sich vor, personenbezogene Daten weiterzugeben, sofern dies für die Vollziehung von Gesetzen zwingend erforderlich ist, eine behördliche Anordnung zur Weitergabe der Daten besteht oder es im Falle eines Verfahrens erforderlich ist.

6. Speicherdauer
Aus Vertragsbeziehungen erhobene Daten löschen wir spätestens nach dem Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungsfristen (derzeit betragen die steuer- und unternehmensrechtlichen Aufbewahrungspflichten sieben Jahre). Abweichend von dieser Speicherdauer können zwischen Vertragspartnern andere Bestimmungen zur Speicherdauer vereinbart werden.

Im Falle eines abgebrochenen Registrierungsvorganges auf der Webseite www.wienerzeitung.at erfolgt nach 14 Tagen eine Löschung der angegebenen Daten.

7. Betroffenenrechte
Durch das Datenschutzrecht kommen Ihnen als von einer Datenverarbeitung betroffene Person folgende Rechte zu:

• Auskunftsrecht: Auf Aufforderung wird unentgeltlich Auskunft über den Umfang, die Herkunft und den/die Empfänger der Daten sowie den Zweck der Verarbeitung erteilt. Bei exzessiven Auskunftsbegehren (öfter als zwei Mal pro Jahr) behält sich die Wiener Zeitung GmbH die Verrechnung eines angemessenen Aufwandersatzes vor.

• Recht auf Berichtigung: Sollten trotz unserer Bemühungen um Datenrichtigkeit und Aktualität falsche Informationen gespeichert sein, werden wir diese auf Ihre Aufforderung hin berichtigen.

• Löschung: Unter bestimmten Voraussetzungen kommt Ihnen ein Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Wünschen Sie die Löschung von zu Ihrer Person gespeicherten Informationen, ersuchen wir Sie, uns dies mitzuteilen. Wir werden uns bemühen, Ihrem Wunsch umgehend nachzukommen. Wir ersuchen um Berücksichtigung, dass dem Löschungsrecht dann nicht entsprochen werden kann, wenn/sofern gesetzliche Verpflichtungen zur Aufbewahrung bzw. Datenverarbeitung derselben entgegenstehen und/oder die Aufbewahrung/Speicherung der Daten zur Rechtsverfolgung der Wiener Zeitung GmbH erforderlich ist.

• Einschränkung: Es steht Ihnen offen aus den Gründen, die einen Löschungsanspruch begründen, auch Einschränkung der Datenverarbeitung zu begehren. In diesem Fall bleiben die Daten gespeichert, dürfen aber nicht mehr anderweitig genutzt werden.

• Widerspruch: Gegen Datenverarbeitung, die gestützt auf ein berechtigtes Interesse vorgenommen wird, können Sie Widerspruch einlegen. Sofern es sich um eine Datenverarbeitung zu Direktwerbezwecken handelt, kommt Ihnen ein absolutes Widerspruchsrecht zu.

Im Falle eines Widerspruchs wird die Wiener Zeitung GmbH Ihre Daten nicht mehr weiterverarbeiten, es sei denn

- sie kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen oder
- die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

• Widerruf: Abgegebene Einwilligungen können jederzeit schriftlich und kostenfrei über unser Widerrufsformular unter www.wienerzeitung.at/widerruf bzw. unter widerruf@wienerzeitung.at widerrufen werden. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

• Datenübertragbarkeit: Sollten Sie die von Ihnen bekannt gegebenen Daten einem anderen Verantwortlichen übergeben wollen, werden wir diese in einem elektronisch übertragbaren Format bereitstellen.

• Beschwerderecht bei der Datenschutzbehörde: Wir weisen Sie weiters auf Ihr Beschwerderecht bei der Datenschutzbehörde hin: Es kommt Ihnen ein Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, insbesondere in dem Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung (VERORDNUNG EU 2016/679) verstößt. Gerne können Sie sich aber auch jederzeit an uns wenden.

Die vorgenannten Rechte können Sie durch Kontaktaufnahme an Wiener Zeitung GmbH, Media Quarter Marx 3.3, Maria-Jacobi-Gasse 1, 1030 Wien unter Angabe des Betreffs "Betroffenenrechte" oder per E-Mail an datenschutz@wienerzeitung.at ausüben.

Die vorgenannten Rechte gelten nicht für den Bereich unserer journalistisch-redaktionellen Arbeit (Recherche und Berichterstattung). Ihre Rechte als von unserer journalistischen Tätigkeit und/oder unseren redaktionellen Veröffentlichungen Betroffenen richten sich nach dem Mediengesetz. Darüber hinaus können Sie sich an den Österreichischen Presserat wenden, demgegenüber wir uns zur Einhaltung des Ehrenkodex der österreichischen Presse verpflichtet haben (www.presserat.at).

8. Änderung dieser Datenschutzerklärung
Diese Datenschutzerklärung wird erforderlichenfalls überarbeitet. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten unterliegt der jeweils aktuellen Version dieser Datenschutzerklärung.





Werbung




Werbung