- © Simon Rainsborough
© Simon Rainsborough

Die Wiener Zeitung veranstaltet gemeinsam mit der Österreichischen Ludwig Wittgenstein Gesellschaft die Diskussionsreihe Dialogic.

Das postfaktische Zeitalter scheint rationalen Argumenten, im Hype der sozialen Medien, kaum mehr zugänglich zu sein. Doch wie postfaktisch ist unsere Gesellschaft wirklich? Sind etwa die mühsamen Errungenschaften der Aufklärung in Frage gestellt? Verantwortung zeigen, Echoräume aufbrechen, Fakten checken, Themen neu denken, kann aber nur durch Reflexion und ein hohes Maß an Kritikfähigkeit gelingen.

Philosophische Kritik könnte dabei der Schlüssel sein, um neue Denkräume, Erkenntnisse und Interpretationen in der Thematik aufzuzeigen und den gesellschaftlichen Diskurs in neue Bahnen zu lenken.