Eine Kooperation der "Wiener Zeitung", dem SORA Institut und der Central European University.

Am Podium: Walter Hämmerle, Sigrid Maurer, Barbara Teiber und Günther Ogris. 
- © Screenshot Youtube

Am Podium: Walter Hämmerle, Sigrid Maurer, Barbara Teiber und Günther Ogris.

- © Screenshot Youtube

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Teilnahme per Video-Stream unter www.wienerzeitung.at/demokratie

Politische Polarisierung, Korruption, Desillusionierung der Jugend, Aushöhlung der Öffentlichkeit: Demokratie erlebt eine tiefe Vertrauenskrise und ist ernsthaft bedroht. Wie kann dieser Bedrohung begegnet, Partizipation gestärkt und das Vertrauen in die Demokratie abgesichert werden? – Dies diskutieren Vertreter:innen aus Wissenschaft und Praxis am ersten Österreichischen Demokratietag.

Termin: 01. Dezember 2022, 13:00 – 18:30 Uhr

Ort: Central European University, Auditorium und
Glass Hall, Quellenstraße 51, 1100 Wien

Livestream: www.wienerzeitung.at/demokratie
Die Veranstaltung wird simultan übersetzt.

Begrüßung: Carsten Schneider, Vize-Rektor für Externe Beziehungen, CEU; Martin Fleischhacker, Geschäftsführer Wiener Zeitung; Günther Ogris, Geschäftsführer SORA Institut

Keynote: Andreas Schedler, CEU Democracy Institute

15:00 – 17:00 Uhr
Parallel Panels: Diskussionen mit Vertreter:innen aus Wissenschaft und Praxis
Panel 1: Lokale Vertrauensbasis? Städte als demokratische Innovatoren; Panel 2: Vertrauenswürdig für alle? Ungleichheit als demokratische Herausforderung; Panel 3: Jugend in der Vertrauenskrise? Demokratie der nächsten Generation.

17:00 – 18:45 Uhr
Schlussfolgerungen und Podiumsdiskussion: Sigrid Maurer, Klubofrau der Grünen; Barbara Teiber, Vorsitzende GPA Gewerkschaft der Privatangestellten; Günther Ogris, Geschäftsführer SORA

Moderation: Walter Hämmerle, Chefredakteur Wiener Zeitung