Wetter in Österreich



Am Sonntag halten sich von Vorarlberg bis ins Salzkammergut viele Wolken, stellenweise schneit es auch unergiebig. Während sich die Sonne im Salzkammergut rasch durchsetzt, halten sich westlich des Tiroler Unterlandes weiterhin einige Wolken. Im Rest des Landes scheint die Sonne oft ungetrübt, allerdings werden vor allem in Niederösterreich die Wolken am Nachmittag mehr. Mit lebhaftem bis kräftigem Nord- bis Nordostwind wird es spürbar kälter, die Temperaturen kommen nicht mehr über -8 bis +1 Grad hinaus.

Der Montag startet zwischen dem Tiroler Unterland und dem Mariazellerland mit einigen Wolken. Ansonsten scheint nebst einzelnen Frühnebelfeldern oft die Sonne. Im weiteren Tagesverlauf werden die Wolken überall mehr und stellenweise schneit es leicht, am häufigsten ist die Sonne noch von Osttirol über die Südoststeiermark bis ins östliche Weinviertel zu sehen. Der Nordost- bis Nordwind weht weiterhin lebhaft bis kräftig, in prädestinierten Lagen auch föhnig. Mit -12 bis -1 stellt sich Dauerfrost ein.

Der Dienstag bringt weiten Teilen des Landes einen bewölkten Himmel, nennenswerte sonnige Phasen gibt es im äußersten Westen und teils in Kärnten. Im Norden und Osten rieseln sogar ein paar Schneeflocken vom Himmel. Der Nordwind lässt im Tagesverlauf etwas nach, weht zunächst aber noch lebhaft bis kräftig. Die Temperaturen verweilen mit -12 Grad bis -1 Grad im Dauerfrost.





Ihr persönliches Wetter

PLZ / Ort GO



Werbung



Wetterradar



Wetterwarnungen





Werbung