Wetter in Österreich



Am Dienstag setzt sich das spätsommerliche Wetter fort. Die Nebel- oder Hochnebelfelder in den Alpen lösen sich bald auf und dann wird es hier freundlich. Im Flachland scheint von früh bis spät die Sonne. Erst am Nachmittag sind von Vorarlberg bis in die westliche Obersteiermark ein paar Schauer und Gewitter zu erwarten. Der mäßige, teils föhnige Süd- bis Südostwind lässt die Temperaturen auf sommerliche 23 bis 29 Grad steigen.

Der Mittwoch verläuft im Bergland wechselhaft. Hier scheint nur mehr zeitweise die Sonne und über den Tag verteilt gehen ein paar Schauer und Gewitter nieder. In den übrigen Landesteilen dominiert hingegen einmal mehr der Sonnenschein und bis auf lokale Gewitter im Hügelland bleibt es auch am Nachmittag freundlich. Bei schwachem bis mäßigem Wind liegen die Höchstwerte von West nach Ost zwischen 20 und 28 Grad.

Am Donnerstag dominiert nach Auflösung regionaler Nebelfelder überall der Sonnenschein. Im Tagesverlauf bilden sich im Berg- und Hügelland wieder einige Quellwolken, die Gewitterneigung ist aber merklich geringer als am Vortag. Somit bleibt es meist trocken und mit 22 bis 29 Grad weiterhin ungewöhnlich warm für die Jahreszeit.

Der Freitag bringt nach Auflösung lokaler Nebelfelder wieder reichlich Sonnenschein. In der Osthälfte bleibt es auch am Nachmittag dabei, im Westen hingegen ziehen immer mehr Wolken auf. Von Vorarlberg bis Oberösterreich und zur Obersteiermark bilden sich dann auch ein paar Schauer und Gewitter. Es weht mäßiger, teils lebhafter und mitunter föhniger Süd- bis Westwind, dazu wird es noch einmal sehr warm mit maximal 22 bis vereinzelt 30 Grad.





Ihr persönliches Wetter

PLZ / Ort GO



Werbung



Wetterradar



Wetterwarnungen