Wetter in Österreich Burgenland Kärnten Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Tirol Vorarlberg Wien

Der Dienstag hat deutlich wechselhaftere Bedingungen zu bieten als noch die Osterfeiertage. Letzte Wolkenlücken in Unterkärnten schließen sich noch in der Früh, dazu regnet es über den Tag verteilt immer wieder. Häufiger und etwas kräftiger regnet es an der Grenze zu Italien und Slowenien. Mit 9 bis 13 Grad kühlt es vorübergehend spürbar ab, der Wind bleibt schwach.

Biowetter
Gelenkschmerzen
wenig
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
keine
Atemnot
keine
Infarktrisiko
keine
Migräne
keine
Pollenflug

Da die Birken bereits ihre Vollblüte beendet haben, geht die Konzentration an Birkenpollen langsam weiter zurück. Auch die Eschen und Platanen sind am verblühen. Häufiger Regen am Dienstag dämpft zusätzlich die Belastungen. Mit einer Front am Freitag wird es wechselhafter, wodurch der Pollenflug etwas reduziert wird.

Erle
keine
Esche
wenig
Birke
wenig
Pilzsporen
keine
Gräser
keine
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine

Am Mittwoch lockern die dichten Wolken in Unterkärnten in der ersten Tageshälfte meist auf und nachfolgend scheint hier oft die Sonne. Etwas stärker bewölkt bleibt es in Oberkärnten und über den Tag verteilt gehen immer wieder ein paar Regenschauer nieder, ab und zu zeigt sich aber auch die Sonne. Die Temperaturen legen wieder deutlich zu, je nach Sonne werden maximal 16 bis 20 Grad erreicht, dazu weht mäßiger Südwind.

Biowetter
Gelenkschmerzen
keine
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
wenig
Kreislauf
hoch
Atemnot
wenig
Infarktrisiko
keine
Migräne
hoch
Pollenflug

Da die Birken bereits ihre Vollblüte beendet haben, geht die Konzentration an Birkenpollen langsam weiter zurück. Auch die Eschen und Platanen sind am verblühen. Häufiger Regen am Dienstag dämpft zusätzlich die Belastungen. Mit einer Front am Freitag wird es wechselhafter, wodurch der Pollenflug etwas reduziert wird.

Erle
keine
Esche
wenig
Birke
wenig
Pilzsporen
keine
Gräser
keine
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine

Am Donnerstag ändert sich nicht viel am Wettergeschehen. In Oberkärnten überwiegen die Wolken und ab und zu ist hier auch noch ein Regenschauer möglich, Richtung Unterkärnten scheint hingegen zeitweise die Sonne. Bei mäßigem Wind aus südlichen Richtungen werden maximal 18 bis 24 Grad erreicht.

Biowetter
Gelenkschmerzen
keine
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
wenig
Atemnot
keine
Infarktrisiko
keine
Migräne
wenig
Pollenflug

Da die Birken bereits ihre Vollblüte beendet haben, geht die Konzentration an Birkenpollen langsam weiter zurück. Auch die Eschen und Platanen sind am verblühen. Häufiger Regen am Dienstag dämpft zusätzlich die Belastungen. Mit einer Front am Freitag wird es wechselhafter, wodurch der Pollenflug etwas reduziert wird.

Erle
keine
Esche
wenig
Birke
hoch
Pilzsporen
keine
Gräser
keine
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine

Am Donnerstag ändert sich nicht viel am Wettergeschehen. In Oberkärnten überwiegen die Wolken und ab und zu ist hier auch noch ein Regenschauer möglich, Richtung Unterkärnten scheint hingegen zeitweise die Sonne. Bei mäßigem Wind aus südlichen Richtungen werden maximal 18 bis 24 Grad erreicht.

Biowetter
Gelenkschmerzen
keine
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
wenig
Atemnot
keine
Infarktrisiko
keine
Migräne
wenig
Pollenflug

Da die Birken bereits ihre Vollblüte beendet haben, geht die Konzentration an Birkenpollen langsam weiter zurück. Auch die Eschen und Platanen sind am verblühen. Häufiger Regen am Dienstag dämpft zusätzlich die Belastungen. Mit einer Front am Freitag wird es wechselhafter, wodurch der Pollenflug etwas reduziert wird.

Erle
keine
Esche
wenig
Birke
hoch
Pilzsporen
keine
Gräser
keine
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine
E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren