Wetter in Niederösterreich



Der Mittwoch beginnt verbreitet sonnig, nur im Waldviertel und im westlichen Mostviertel halten sich zu Beginn hochnebelartige Wolken. Tagsüber scheint im ganzen Land oft die Sonne, dabei zeigen sich lediglich harmlose Quellwolken am Himmel. Bei schwachem Ost- bis Südostwind geht es mit den Temperaturen weiter bergauf: Die Höchstwerte liegen zwischen 25 und 32 Grad.





Gelenkschmerzen
keine
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
wenig
Atemnot
keine
Infarktrisiko
keine
Migräne
wenig





Die Blüte des Roggens ist zu Ende und auch die Belastungen durch die Gräserblüte geht immer mehr zurück. Nur in höheren Lagen sind die Konzentrationen noch etwas erhöht. Pilzsporen führen aufgrund ihrer hohen Konzentration in der Luft zu Belastungen.

Erle
keine
Esche
keine
Birke
keine
Pilzsporen
hoch
Gräser
hoch
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine




Am Donnerstag dominiert über weite Strecken des Tages der Sonnenschein. Am Nachmittag bilden sich ein paar Quellwolken und in der Buckligen Welt gehen einzelne Schauer oder Gewitter nieder. In den Abendstunden nimmt die Schauerneigung dann allgemein zu. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Südwest, in der Nacht kommt dann kräftiger Nordwestwind auf. Zuvor wird es sehr heiß mit maximal 26 bis 33 Grad.





Gelenkschmerzen
wenig
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
wenig
Atemnot
keine
Infarktrisiko
keine
Migräne
wenig





Die Blüte des Roggens ist zu Ende und auch die Belastungen durch die Gräserblüte geht immer mehr zurück. Nur in höheren Lagen sind die Konzentrationen noch etwas erhöht. Pilzsporen führen aufgrund ihrer hohen Konzentration in der Luft zu Belastungen.

Erle
keine
Esche
keine
Birke
keine
Pilzsporen
hoch
Gräser
hoch
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine


Der Freitag startet mit einigen Wolken, bis auf letzte Tropfen in den Alpen und in der Buckligen Welt bleibt es aber trocken. Im weiteren Tagesverlauf lockern die Wolken dann auf und ausgehend vom Waldviertel kommt zeitweise die Sonne zum Vorschein. Der Wind weht kräftig mit teils stürmischen Böen aus Nordwest, die Temperaturen kommen nicht mehr über 16 bis 22 Grad hinaus.





Gelenkschmerzen
keine
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
keine
Atemnot
keine
Infarktrisiko
keine
Migräne
keine





Die Blüte des Roggens ist zu Ende und auch die Belastungen durch die Gräserblüte geht immer mehr zurück. Nur in höheren Lagen sind die Konzentrationen noch etwas erhöht. Pilzsporen führen aufgrund ihrer hohen Konzentration in der Luft zu Belastungen.

Erle
keine
Esche
keine
Birke
keine
Pilzsporen
wenig
Gräser
wenig
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine


Am Samstag halten sich mitunter Frühnebelfelder und Restwolken, abseits davon scheint die Sonne aber häufiger. Tagsüber ist die Sonne dann fast überall zu sehen, wobei durchziehende Wolkenfelder den freundlichen Eindruck ein wenig trüben. Der Wind weht meist lebhaft aus West bis Nordwest und die Tageshöchstwerte erreichen 17 bis 23 Grad.





Gelenkschmerzen
keine
Bluthochdruck
keine
Bluttiefdruck
keine
Kreislauf
keine
Atemnot
keine
Infarktrisiko
keine
Migräne
keine





Die Blüte des Roggens ist zu Ende und auch die Belastungen durch die Gräserblüte geht immer mehr zurück. Nur in höheren Lagen sind die Konzentrationen noch etwas erhöht. Pilzsporen führen aufgrund ihrer hohen Konzentration in der Luft zu Belastungen.

Erle
keine
Esche
keine
Birke
keine
Pilzsporen
hoch
Gräser
hoch
Hasel
keine
Beifuß
keine
Ambrosia
keine
Roggen
keine






Ihr persönliches Wetter

PLZ / Ort GO



Werbung



Wetterradar



Wetterwarnungen