- (singt:) ". . .umpa-umpa, es is mei Eanst, es is ka Scheaz, nua meina Heimat gheat mei Heaz!"

"Wiener Zeitung"-Klassikexperte Edwin Baumgartner.
"Wiener Zeitung"-Klassikexperte Edwin Baumgartner.

- Ich riech einen!

- Geh, hör auf, bitte!

- Es ist aber wahr! Ich sag Dir: Ich riech einen. Was heißt einen? Da drüben, der sich grade das Bier über den Janker gekippt hat, der riecht auch danach!

- So wirst Du nur trübsinnig. Es wär g’scheiter, Du bestellst Dir noch ein Bier und singst mit! Wir sind wir! Immer noch!

- Mir ist die Lust vergangen. Der Kellner riecht auch danach. Die fesche Blonde dort auch. Und wie!

- Geh, komm: ". . . es is ka
Scheaz . . ."

- Und der auch! Irgendwie süßlich, nach einem billigen Parfüm. Kratzt in der Nase. Ich versteh nicht, dass Du das nicht riechst!

- ". . . nua meina Heimat gheat mei Heaz!"

- Früher war das alles besser. Da hat’s bei solchen Zeltfesteln nach einer Bratwurst g’rochen und nach einem gut geknofelten Schweinsbratel, und die Blondinen waren einfach nur Blondinen. Und heute riech ich überall die Impflinge. Der ist geimpft, die auch, die beiden da.

- ". . . Heimat . . .", ". . . Heaz!"

- Und du . . . Jetzt riech ich das erst . . . ! Du Judas, Du geimpfter!

- Weißt was? Jetzt riech ich’s auch. Selber Impfling!

Auf Sozialen Medien verbreitet sich unter Impfverweigerern die Kunde, sie könnten gegen Corona geimpfte Personen am Geruch erkennen. Wissenschaftlich belegt ist das geruchsweise Erkennen einer Immunreaktion vorerst freilich nur bei Hunden.