Das beantwortet aber nicht die Frage, wer Ihrer Meinung nach Kommissionspräsident werden soll.

Die politischen Familien haben entschieden, wer ihre Spitzenkandidaten bei den Europawahlen sind. Jean-Claude Juncker war nicht mein Kandidat, er war der Kandidat der europäischen Konservativen.

Stehen Sie nun, nach der Wahl, hinter ihm?

Wir glauben, dass es nur fair wäre, wenn die europäischen Konservativen ihn als erste Wahl für den Kommissionspräsidenten im Europaparlament vorschlagen würden. Wir müssen das Parlament stärken. Ich wünsche mir eine Debatte darüber, was diese Kommission, dieses Parlament tun soll - und nicht lähmende Diskussionen über Personalfragen.